☰ MENÜ

 

WILLKOMMEN BEI LEUENHAGEN & PARIS

Lister Meile 39 • 30161 Hannover
Telefon (0511) 31 30 55 • Fax (0511) 31 30 10
E-Mail kontakt@leuenhagen-paris.de
Mo.-Fr. 09.30 – 19.00 Uhr • Sa. 10.00 – 16.00 Uhr

facebook-Logo 72px

Instagram Logo

Empfehlungen

Auf den Spuren von Jean-Luc Bannalec.

Im Urlaub haben wir mit großem Vergnügen den zehnten Fall von Kommissar Dupin

„Bretonische Idylle“ gelesen und sind seinen Spuren gefolgt.

Der Krimi hat Atmosphäre und ist größtes Lesevergnügen.

Und nicht nur für Freunde der Bretagne.

 


Im Urlaub mit Genuss gelesen!

Im Urlaub mit Genuss gelesen!

„Der Brand“ Daniela Kriens neuer Roman:


Der ungewisse Zustand einer fast 30-jährigen Ehe

wird mit allen Facetten beschrieben. Ruhig, atmosphärisch dicht

und eindringlich.


Ein aufwühlender Sommer, der geradezu

hautnah von uns miterlebt wird! 


Viel Freude mit diesem schönen Roman!


Großer Spendenaufruf

Großer Spendenaufruf

Großer Spendenaufruf für betroffene Buchhandlungen in den Hochwassergebieten!

Unsere Gedanken sind bei allen Betroffenen der Katastrophe.

Ingo Siegner und wir spenden daher 1000 Bücher von seinem Buch

„Erdmännchen Gustav – Kunstraub im Sprengel Museum“.

Ingo Siegner "Erdmännchen Gustav - Kunstraub im Sprengel Museum"

Mit dem Kauf für 12,99 € spenden wir den kompletten Betrag an betroffene Buchhandlungen,

die uns von unserem Landesverband genannt werden.

Grade in diesen Zeiten müssen wir uns unterstützen und helfen wo wir können.

Und Sie können uns dabei helfen!

Sie können das Buch bei uns im Laden kaufen oder auch gerne telefonisch oder per Mail bei uns bestellen.

Wir senden es gerne auch zu.

Aber auch andere Buchhandlungen und Verlage können mitmachen.

Liken und teilen Sie den Beitrag, informieren Sie Ihre Kunden oder bestellen Sie das Buch

und verkaufen es auch für den guten Zweck.

Lassen Sie uns zusammen etwas tun und helfen wo wir können!


Unsere Werbung in der HAZ

Unsere Werbung in der HAZ

Die Sommerferien sind da und wir sind mit einer Anzeige in der HAZ!!
Wir stellen Ihnen einige Bücher vor, die sich hervorragend als Urlaubslektüre eignen. Kommen Sie gerne bei uns
vorbei und stöbern Sie, wir haben garantiert für jeden den passenden Lesestoff für den Urlaub!

 

Anzeige in der HAZ am 10.07.2021


Unsere Lesung mit Bernd Schwarze am 06.07.2021

Unsere Lesung mit Bernd Schwarze am 06.07.2021

Wir bedanken uns bei Bernd Schwarze

für einen spannenden, unterhaltsamen und auch informativen Abend.

Klasse!

Bernd Schwarze in der Apostelkirche am 06.07.2021


Unsere Lesung mit Sylvia Madsack am 25.06.2021

Unsere Lesung mit Sylvia Madsack am 25.06.2021

Und wieder eine gelungene Lesung in der Apostelkirche!
Wir danken Sylvia Madsack für einen ganz besonderen Abend

und Takis Würger für die wunderbare Moderation!

Syliva Madsack und Takis Würger
am 25.06.2021 in der Apostelkirche

Wir hatten viel Spaß und hoffen Sie bei einer der nächsten Lesungen begrüßen zu dürfen.


Unsere lesung mit Ewald Arenz am 22.06.2021

Unsere lesung mit Ewald Arenz am 22.06.2021

Wir bedanken uns für den schönen Abend mit

Ewald Arenz!

Es war eine wirklich tolle Lesung und wir freuen uns auf viele,

weitere tolle Bücher, die uns genauso berühren wie

„Der große Sommer“

 

Ewald Arenz
am 22.06.2021 in der Apostelkirche


Joe Löhrmann aus Hannovers Oststadt

Joe Löhrmann aus Hannovers Oststadt

Joe Löhrmann kommt aus Hannovers Oststadt und

sein Traum ist die Musik und die Freiheit. 

Er reist durch die Welt, begleitet von seinem Piano und gibt Konzerte.

Es sind herrliche Auftritte in freier Natur, durch die er dem Alltag entkommt,

sich selbst findet und andere Menschen glücklich macht.

My Traveling Piano
Mit dem Klavier um die Welt – Ein Aussteiger lebt seinen Traum.


Unsere Lesung mit Wolfgang Schorlau am 17.06.2021

Unsere Lesung mit Wolfgang Schorlau am 17.06.2021

Nach so langer Zeit endlich wieder Lesungen!

Wir haben uns sehr über den tollen Abend gefreut,

an dem Wolfgang Schorlau seine beiden neuesten Werke vorstellte:

„Kreuzberg Blues“ und „Der Tintenfischer“.

Wolfgang Schorlau
am 17.06.2021 in der Apostelkirche

Wolfgang Schorlau
am 17.06.2021 in der Apostelkirche

In der kühlen Apostelkirche ließ es sich gut aushalten!


Till Raether „Treue Seelen“

Empfehlungen

Wer Till Raethers Kolumnen aus der Brigitte kennt, weiß, wie anschaulich und lebensnah der Hamburger Autor schreiben kann. Aufgewachsen ist er in Berlin, und dort spielt auch sein neuer Roman, in dem ein Stück Geschichte der 80er Jahre lakonisch und unterhaltsam erzählt wird.

Es ist der Frühsommer 1986, Tschernobyl liegt in der Luft, auch in Berlin. Achim und Barbara sind der Jobs wegen nach Berlin gekommen, sie wollte eigentlich an die Uni, Soziologie, aber das klappt nicht, und „innerlich ist sie nun auf Weltuntergang eingestellt“. Schließlich ist in Tschernobyl ein Atomkraftwerk explodiert und nun geht es vor allem um Caesiumwerte. Barbara denkt an Trennung, ein Besuch bei den Eltern im Rheinland kommt gerade recht. Während Achim seine Tage in der Bundesanstalt für Materialprüfung verbringt, mit Aussicht auf eine Verbeamtung. Geprüft wird, was so reinkommt, Feuerwerksraketen oder auch Geigerzähler. In der Nachbarschaft wohnt Marion, aus Ostberlin als Teenager kurz vor dem Mauerbau geflohen, mit Mann Volker (Bundesgrenzschutz) und den Zwillingen. Ausgerechnet auf dem Trockenboden beginnt die Romanze von Achim und Marion, eine verstohlene Liebe mit heimlichen Treffen. Und dann will Marion ihre Schwester im Osten besuchen, ein Abenteuer, das auch Achim lockt. Bis er einen Geigerzähler über die Grenze bringt…

Ein Erinnerungsbuch, ein Lebensroman ist Till Raether hier gelungen. Witzig, auch ein wenig melancholisch, atmosphärisch dicht. Eine Ost-West-Geschichte über Menschen, die berührt.

ISBN  978-3-442-75855-5    € 20 ,-

Dieses Buch empfiehlt Ulrike Groffy


Karsten Dusse „Achtsam morden“

Empfehlungen

Heute habe ich das 3. Buch aus der Reihe

„Achtsam Morden“ von Karsten Dusse gelesen.

„Achtsam Morden – Am Rande der Welt“.

Wer die ersten beiden Bücher gelesen hat, fragt sich bestimmt, wen oder was Björn Diemel denn noch ermorden kann…

Ganz anders ist im dritten Band eher die Frage, wer dieses Mal Björn ermorden will.

An seinem 45. Geburtstag verlief nichts so, wie Björn das geplant hatte. Nach einem Besuch bei seinem Therapeuten steht fest: Björn nimmt sich eine Auszeit von 4 Wochen und pilgert, um wirklich zu sich zu finden. Dank hilfreicher neuer Tipps in Sachen Achtsamkeit, begibt er sich auf den Weg.

Die Reise verläuft anders als gedacht und schon am Anfang der Reise wird für den Leser klar, jemand trachtet Björn nach dem Leben. Und wieder hilft ihm das Buch seines Therapeuten „Zu Fuß ins Ich – Pilgern als Selbstfindung“, um mit den schrägen Mordversuchen fertig zu werden.

Mit viel überspitzten und komischen Momenten und einigen Leichen, macht es wieder richtig Spaß, dieses spannende Buch zu verschlingen.

ISBN 978-3-45327356-6   € 20,00

Dieses Buch empfiehlt Elena Korn

.


Venedig-Krimi

Empfehlungen

Der zweite Venedig-Krimi von

Wolfgang Schorlau und Claudio Caiolo ist da!

„Der Tintenfischer“

Commissario Morello, der aus Sizilien nach Venedig versetzt wurde,

hat lange mit der Lagunenstadt und ihren Touristenmassen gehadert.

Nun, in Pandemiezeiten, tritt die Schönheit Venedigs spektakulär hervor,

doch Morello kommt natürlich nicht dazu, sie wirklich zu genießen…

Wir freuen uns schon auf die Lesung mit Herrn Schorlau bei uns!

(Bereits ausverkauft)