Lister Meile 39 • 30161 Hannover
Telefon (0511) 31 30 55 • Fax (0511) 31 30 10
E-Mail kontakt@leuenhagen-paris.de
Mo.-Fr. 09.30 - 19.00 Uhr • Sa. 10.00 - 16.00 Uhr
Bücher, Ebooks und mehr zu jeder Zeit in unserem
 ONLINESHOP
bestellen und in der Buchhandlung abholen oder nach Hause liefern lassen!
☰ MENÜ

 

WILLKOMMEN BEI LEUENHAGEN & PARIS

Unsere Buchhandlung auf der Lister Meile in Hannover ist seit über 60 Jahren ein beliebter Treffpunkt für alle großen und kleinen Lesefreunde….

 

 

facebook-Logo 72pxBesuchen Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite.
Dort erhalten Sie ständig Buchtipps und werden über Veranstaltungen und Aktuelles rund ums Buch informiert.

 

Unsere Lesung mit Susan Abulhawa am 22.05.2019

Unsere Lesung mit Susan Abulhawa am 22.05.2019

Wir danken

Susan Abulhawa, Margarete von Schwarzkopf und Hatice Akyün

für eine großartigen Abend.

 

Abulhawa

Hatice Akyün, Susan Abulhawa und Margarete von Schwarzkopf am 22.05.2019

 

 


Unsere Lesung mit Dr. med. Yael Adler am 21.05.2019

Unsere Lesung mit Dr. med. Yael Adler am 21.05.2019

Vielen Dank an Dr. med. Yael Adler für den

sehr informativen und humorvollen Abend!

Dr. Adler

Dr. med. Yael Adler
am 21.05.2019

 

 


Joël Dicker “Das Verschwinden der Stephanie Mailer”

Empfehlungen
Joël Dicker Das Verschwinden der Stephanie Mailer

Der Polizist Jesse Rosenberg steht kurz vor seinem Abschied als er der Journalistin Stephanie Mailer begegnet. Sie behauptet  Jesse habe bei der Lösung eines brutalen Vierfachmordes in Orphea vor zehn Jahren den falschen Täter erwischt. Als ein paar Tage später Stephanie Mailer vermisst wird, fangen Jesse und sein damaliger Partner Derek Scott wieder an zu ermitteln und schnell wird klar, dass ein Zusammenhang zu den Morden in der Vergangenheit besteht. Wie auch schon in seinem ersten Buch „Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert“ erfährt der Leser nach und nach was die Bewohner der kleinen Stadt damals umgetrieben hat und allerlei intrigante Verwicklungen treten zutage. Die Ermittlungen schreiten voran und der Täter oder die Täterin von damals gerät immer mehr unter Druck – und wenn man einmal getötet hat, kann man es auch ein zweites Mal tun. Und wenn man zweimal getötet hat….

ISBN 978-3-492-05939-8    € 25,-

Dieses Buch empfiehlt Gesa Reisch


Auris – Ein Thriller von Vincent Kliesch nach einer Idee von Sebastian Fitzek

Empfehlungen
Auris

Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler?
Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Hörspiel-Idee seines Freundes Sebastian Fitzek.

Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr …

Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren, wo er bis heute lebt. Nach dem Abitur erlernte er zunächst den Beruf des Restaurantfachmanns, bevor er sich der Stand-up-Comedy zuwandte. Nach Auftritten unter anderem in der Sat.1-Castingshow Star Search, im Quatsch Comedy Club und bei Nightwash wurde er später Moderator im Filmpark Babelsberg in Potsdam. 2010 startete er mit dem Bestseller “Die Reinheit des Todes” seine erste erfolgreiche Thriller-Serie.

ISBN 978-3-426-30718-2   € 12,99

 


Die stumme Patientin – ein Thriller von Alex Michaelides

Empfehlungen
Die stumme Patientin

Der internationale Spannungs-Bestseller des Jahres 2019 – Nummer 1 der New York Times-Bestsellerliste!

Blutüberströmt hat man die Malerin Alicia Berenson neben ihrem geliebten Ehemann gefunden – dem sie fünf Mal in den Kopf geschossen hat. Seit sieben Jahren sitzt die Malerin nun in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt. Und schweigt. Kein Wort hat sie seit der Nacht des Mordes verloren, lediglich ein Bild gemalt: Es zeigt sie selbst als Alkestis, die in der griechischen Mythologie ihr Leben gibt, um ihren Mann vor dem Tod zu bewahren. Fasziniert von ihrem Fall, setzt der forensische Psychiater Theo Faber alles daran, Alicia zum Sprechen zu bringen. Doch will der Psychiater wirklich nur herausfinden, was in jener Nacht geschehen ist?

Der Brite Alex Michaelides wurde 1977 in Zypern geboren. Er studierte in Cambridge  und Los Angeles und schreibt höchst erfolgreiche Drehbücher, u.a. die Vorlagen für die Kinofilme “The devil you know” und “The Brites are Coming”. Alex Michaelides hat einige Monate in einer psychiatrischen Klinik für Jugendliche gearbeitet. “Die stumme Patientin” ist sein erster Roman.

ISBN 978-3-426-28214-4   € 14,99 

erscheint am 02.05.2019


Unsere Lesung mit Christine Brand am 15.04.2019

Unsere Lesung mit Christine Brand am 15.04.2019

Vielen Dank an

Christine Brand

für den interessanten Abend!

Christine Brand

Christine Brand, 15.04.2019


Unsere Lesung mit Meike Winnemuth am 09.04.2019

Unsere Lesung mit Meike Winnemuth am 09.04.2019

 

Vielen Dank

für den großartigen Abend an

Meike Winnemuth

Meike Winnemuth

Meike Winnemuth in der Apostelkirche, 09.04.2019


Unsere Veranstaltung mit Ewald Lienen am 04.04.2019

Unsere Veranstaltung mit Ewald Lienen am 04.04.2019

Es war ein großartiger Abend in der HDI Arena
mit Ewald Lienen und Christian Stoll.
Vielen Dank!

Christian Stoll und Ewald Lienen
im Panoramic-Bereich der HDI Arena

Ewald Lienen


Collien Ulmen-Fernandes “Lotti und Otto”

Empfehlungen
Collien Ulmen-Fernandes Lotti und Otto

Eine Geschichte über Jungssachen und Mädchenkram

Als die Otterkinder Lotti und Otto im Feriencamp ankommen ist die Enttäuschung bald groß. In eine Mädchen- beziehungsweise Jungengruppe eingeteilt, scheitern sie kläglich bei ihren Aufgaben und können sich für die Projekte kaum begeistern. Alles ändert sich, als sie beschließen ihre Mützen zu tauschen und am nächsten Tag bei der jeweils anderen Gruppe mitzumachen und auch die Betreuer stellen mit erstaunen fest: Mädchenkram und Jungssachen sind doch Quatsch, alles klappt besser, wenn man das machen kann, wofür man sich begeistert.

Die Geschichte von Collien Ulmen-Fernandes ist wunderbar illustriert von Carola Sieverding und ist ein tolles Geschenk für Kinder ab 4 Jahren und auch für Kindergarten-Gruppen wunderbar geeignet.

ISBN 978-3-96129-008-6   € 13,99

Dieses Buch empfiehlt Aylin Senman


Unsere Lesung mit Gabriele Kunkel am 12.03.2019

Unsere Lesung mit Gabriele Kunkel am 12.03.2019

Vielen Dank an Gabriele Kunkel

für diesen wunderbaren Abend!

Grabriele Kunkel

Grabriele Kunkel
am 12.03.2019


Maxim Leo “Wo wir zu Hause sind”

Empfehlungen
Maxim Leo Wo wir zu Hause sind

Eine jüdische Familie wird im dritten Reich in die ganze Welt verstreut – wie geht man damit um, wenn die Heimat auf so furchtbare und grausame Weise verloren geht? Maxim Leo begibt sich in seinem neuen bewegenden Buch auf die Spuren seiner eigenen Vergangenheit.

Maxim Leo ist französisch-deutscher Journalist, Drehbuchautor und Schriftsteller und lebt in Berlin, der Stadt, wo einst seine Familie zu Hause war. Auf den Spuren dreier Frauen aus Berlin ist er lange unterwegs gewesen und hat viele Familienangehörige befragt, in erhaltenen Tagebüchern und Briefen gelesen, noch mehr Bilder angeschaut. Ilse, Irmgard und Hilde leben nicht mehr, aber ihre Lebensgeschichten leben fort: Sie, die sie alle auf dramatische Weise vor den Nazis fliehen mussten, ihre Leben völlig neu beginnen:

Hilde geht mit ihrem Mann Fritz Fränkel, einem Freund Walter Benjamins, nach Paris und schließlich allein mit ihrem Sohn nach England, während ihre Schwester Irmgard gemeinsam mit ihrem Mann Hans nach Israel auswandert und dort in einem neugegründeten Kibbuz lebt und den Aufbau Israels mitgestaltet. Die jüngere Cousine Ilse ist in einem Idyll in Rheinsberg aufgewachsen, eine Kindheitserinnerung, die sie nie loslassen wird – auch während der Internierung in einem französischen Lager nicht – sie überlebt im Untergrund.

„Die Geschichte meiner Familie scheint wie ein Pendel zu sein, das langsam zurückschwingt“, schreibt Maxim Leo gleich zu Beginn seines Buches, das für ihn vor allem zwei Erfahrungen birgt: dass es in ihm selbst ein tiefes Zusammengehörigkeitsgefühl gibt und wie stark die Sehnsucht bei allen nach ihrer verlorenen Heimat ist. Ob aus Israel, London oder Frankreich, auch die Enkel und zahlreichen Cousins und Cousinen kommen heute in die deutsche Hauptstadt zurück und erleben dort eine Geborgenheit, die sie neu entdecken.

 

ISBN  978-3-462-05081-3    € 22,-

 

Dieses Buch empfiehlt Ulrike Groffy

 

 


Unsere Lesung mit Dr. Anne Fleck am 06.03.2019

Unsere Lesung mit Dr. Anne Fleck am 06.03.2019

Vielen Dank an Dr. Anne Fleck

für den sehr informativen Abend.

 

Dr. Anne Fleck

Dr. Anne Fleck
in der Apostelkirche am 6.03.2019
© Leuenhagen & Paris