Lister Meile 39 • 30161 Hannover
Telefon (0511) 31 30 55 • Fax (0511) 31 30 10
E-Mail kontakt@leuenhagen-paris.de
Mo.-Fr. 09.30 - 19.00 Uhr • Sa. 10.00 - 16.00 Uhr
Bücher, Ebooks und mehr zu jeder Zeit in unserem
 ONLINESHOP
bestellen und in der Buchhandlung abholen oder nach Hause liefern lassen!
☰ MENÜ

 

Unsere Lesungen

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Lesungen und Veranstaltungen.

Vergangene Veranstaltungen finden sich unter diesem Link.

Lesung mit Sandra Lüpkes am 01.06.2017

Unsere Lesungen
Sandra Lüpkes "Inselfrühling"

01.06.17 (Do), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Sandra Lüpkes mit ihrem neuen Buch „Inselfrühling“. Eine musikalische Lesung.

Frühlingsgefühle bei Windstärke zwölf.In Jannikes charmantem Inselhotel beginnt die Saison: Im Frühling soll für die ersten Gäste alles blitzen und strahlen und besonders einladend sein. Denn etwas ist anders in diesem Jahr: Jannike ist hochschwanger. Sie und Mattheusz erwarten Zwillinge! Die Freude ist riesig. Doch Zeit und Muße, die letzten Wochen Zweisamkeit zu genießen, haben die beiden nicht. Denn als es wegen heftiger Frühlingsstürme zu dramatischen Dünenabbrüchen am Leuchtturm kommt, gerät Jannikes geliebtes Zuhause in Gefahr. Manch einer fühlt sich sogar an den alten Fluch erinnert, der vor fast zweihundert Jahren das Ende der Insel prophezeit hat .Band 4 der erfolgreichen Inselreihe: Ob Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog oder Wangerooge – an dieser von Sandra Lüpkes so liebevoll beschriebenen Insel kommen Urlauber nicht mehr vorbei. Perfekte Strandlektüre.

Sandra LüpkesSandra Lüpkes kennt sich an der Nordsee und auf den Inseln bestens aus: Die Autorin ist auf Juist aufgewachsen und war viele Jahre selbst Gastgeberin für Nordseeurlauber. Sie hat zwei Töchter und wohnt seit einigen Jahren mit dem Schriftsteller und Drehbuchautor Jürgen Kehrer in Münster. Zahlreiche Romane, Sachbücher, Drehbücher und Erzählungen hat Sandra Lüpkes bereits veröffentlicht.

 

 

Ihr Kostenbeitrag  € 12,-


Lesung mit Henrik Müller am 12.06.2017

Unsere Lesungen
Henrik Müller "Nationaltheater"

12.06.17 (Mo), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Prof. Henrik Müller stellt sein Buch „Nationaltheater – Wie falsche Patrioten unseren Wohlstand bedrohen“ vor.

National, irrational, geschäftsschädigend.

Rund um den Globus läuft ein Großangriff auf unseren Wohlstand. Die neuen Nationalisten wollen Grenzen schließen, den Handel beschränken, die internationale Verflechtung der Wirtschaft zurückdrehen. Für den Exportweltmeister Deutschland ist diese schleichende Deglobalisierung besonders fatal, denn sie stellt sein Geschäftsmodell infrage, sagt der Wirtschaftsexperte Henrik Müller. Und keine der großen Fragen und Krisen der Gegenwart lässt sich national lösen. Mit dem nüchternen Blick des Ökonomen seziert Müller die Argumente der Neonationalisten und zeigt anhand von Zahlen, Fakten und Beispielen, wie ihre populistische Politik unsere Wirtschaft ruiniert.
Brechen nach der Wahl von Trump auch in Europa die Dämme?

 

Prof. Henrik Müller

Prof. Henrik Müller
© Roland Bäge

 

Henrik Müller, Professor für wirtschaftspolitischen Journalismus an der TU Dortmund, war zuvor viele Jahre stellvertretender Chefredakteur des manager magazins. Der promovierte Ökonom ist Träger mehrerer renommierter Journalistenpreise und Autor diverser Bücher zu wirtschaftspolitischen Themen. 2014 erschien sein Buch „Wirtschaftsirrtümer“.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit.

 

Ihr Kostenbeitrag € 7,-


Lesung mit Margarete von Schwarzkopf am 15.06.2017 fällt leider aus!

Unsere Lesungen
Margarete von Schwarzkopf

Die Lesung fällt leider aus!

Die Karten können ab sofort im Laden zurückgegeben werden.

 

15.06.17 (Do), 19.30 Uhr  – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Margarete von Schwarzkopf  Neues aus der Bücherwelt.

Frau von Schwarzkopf stellt die wichtigsten Neuerscheinungen aus dem Frühjahr und Sommer vor.

Vielleicht ist  hier die eine oder andere Anregung für den Sommerurlaub dabei.

Es wird sicher wieder ein interessanter Abend. Anschließend können Sie gerne noch bei uns ein bisschen stöbern.

 

Ihr Kostenbeitrag € 7,-


Sommerpause

Unsere Lesungen


Lesung mit Carmen Korn am 07.09.2017

Unsere Lesungen
Carmen Korn "Zeiten des Aufbruchs"

07.09.17 (Do), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Carmen Korn mit ihrem neuen Buch „Zeiten des Aufbruchs“.

Wirtschaftswunder, Rock ’n‘ Roll, Cocktailpartys – der zweite Teil der Jahrhundert-Trilogie.

Der Zweite Weltkrieg ist vorbei, das Naziregime zerschlagen. Hamburg liegt wie so viele andere Städte in Trümmern. Auch Henny und ihre Familie gehören zu den Ausgebombten, doch sie finden Obdach bei Hennys Mutter. Und endlich scheint es aufwärts zu gehen. Die Fünfziger Jahre beginnen und mit ihnen das deutsche Wirtschaftswunder, die Jahre des Schlagers und des Rock ’n‘ Roll. Hennys Tochter Marike erwartet ihr erstes Kind. Und Henny könnte nicht stolzer auf ihre Tochter sein. Nachdem sie selbst damals, im Frühling 1919, den ersten Schritt wagte und die Hebammenausbildung begann, ist Marike den nächsten Schritt gegangen und hat Medizin studiert. Marikes Mann Thies bekommt eine Stelle beim neu gegründeten Nordwestdeutschen Rundfunk. Lina, die während der Nazizeit ihre Stellung als Lehrerin verlor, wagt den Neuanfang und gründet eine Buchhandlung. Und Ida hat endlich den Mut, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Aufbruch überall. Nur wohin die Schreckenszeit Käthe verschlagen hat, wissen die Freundinnen nicht. Immer drängender wird die Frage: Ist Käthe überhaupt noch am Leben?

Im zweiten Teil ihrer Jahrhundert-Trilogie begleiten wir Hebamme Henny, ihre Freundinnen, Kinder und Enkelkinder durch die Jahre des Wiederaufbaus bis in die Umbruchszeit der 1960er Jahre mit Studentenunruhen und Vietnamkrieg. Der dritte und abschließende Band der Trilogie wird voraussichtlich im Winter 2017/2018 erscheinen und die Zeit des Deutschen Herbst und der Wiedervereinigung umfassen.

Carmen Korn

(c) Jörg Brockstedt

Carmen Korn wurde 1952 in Düsseldorf als Tochter des Komponisten Heinz Korn geboren. Nach ihrer Ausbildung an der Henri-Nannen-Schule arbeitete sie als Redakteurin für den «Stern». Carmen Korn lebt selbst seit vierzig Jahren in Hamburg-Uhlenhorst. Sie ist in dem Viertel tief verwurzelt und beschäftigt sich schon seit langem mit dessen Geschichte. Carmen Korn ist verheiratet und hat zwei Kinder.

 

 

Ihr Kostenbeitrag € 9,-


Lesung mit Max Bentow am 12.09.2017

Unsere Lesungen
Max Bentow "Das Porzellanmädchen"

12.09.17 (Di), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Max Bentow mit seinem neuen Thriller „Das Porzellanmädchen“.

Luna Moor ist eine gefeierte junge Autorin auf dem Gipfel ihres Erfolgs. Keine schreibt so packend und mitreißend wie sie über die Abgründe der menschlichen Seele, und ihre Bücher gehen unter die Haut. Niemand ahnt, dass Luna selbst als junges Mädchen in die Hände eines Wahnsinnigen fiel und ihm nur knapp entkam. Seither quält sie die Erinnerung an den Täter, und eines Tages fasst sie den kühnen Entschluss, an den Ort ihres Martyriums zurückzukehren. Sie will eintauchen in die bedrohliche Atmosphäre des einsam gelegenen Hauses, in dem sie einst gefangen war, und versuchen zu verstehen, was damals geschah. Gemeinsam mit Leon, dem Sohn einer Freundin, richtet sie sich ein in dem verlassenen Haus im Wald. Sehr schnell muss sie jedoch erkennen, dass sie in einen Alptraum geraten ist, aus dem es kein Erwachen zu geben scheint. Aber ist Luna wirklich das unschuldige Opfer, das sie vorgibt zu sein?

Max BentowMax Bentow wurde 1966 in Berlin geboren. Nach seinem Schauspielstudium war er an verschiedenen Bühnen als Schauspieler tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Mit den vier bisher erschienenen Kriminalromanen um den Berliner Kommissar Nils Trojan gelang Max Bentow ein großer Erfolg, alle Bücher standen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste.

Ihr Kostenbeitrag € 9,-


Lesung mit Elisabeth Herrmann am 18.09.17

Unsere Lesungen
Herrmann, Stimme der Toten

18.09.17 (Mo), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Elisabeth Herrmann mit ihrem neuen Krimi Stimme der Toten“.

Judith Kepler ist Tatortreinigerin. Sie wird gerufen, wenn der Tod Spuren hinterlässt, die niemand sonst beseitigen kann. In einem großen Berliner Bankhaus ist ein Mann in die Tiefe gestürzt. Unfall oder Selbstmord? Judith entdeckt Hinweise, die Zweifel wecken. Als sie die Polizei informiert, ahnt sie nicht, welche Lawine sie damit lostritt: Sie gerät ins Visier einer Gruppe von Verschwörern, die planen, die Bank zu hacken. Ihr Anführer ist Bastide Larcan, ein ebenso mächtiger wie geheimnisvoller Mann, der Judith zur Zusammenarbeit zwingt. Denn er kennt Details aus ihrer Vergangenheit, die für sie selbst bis heute im Dunklen liegen. Und in Judith keimt ein furchtbarer Verdacht – kann es sein, dass Larcan in die Ermordung ihres Vaters verstrickt war? Sie weiß, sie wird nicht ruhen, bis sie endlich die Wahrheit erfährt, was als Kind mit ihr wirklich geschah …

 

Elisabeth Herrmann

Elisabeth Herrmann
© Boris Breuer

Elisabeth Herrmann wurde 1959 in Marburg/Lahn geboren. Sie machte Abitur auf dem Frankfurter Abendgymnasium und arbeitete nach ihrem Studium als Fernsehjournalistin beim RBB, bevor sie mit ihrem Roman „Das Kindermädchen“ ihren Durchbruch erlebte. Fast alle ihre Bücher wurden oder werden derzeit verfilmt: Die Reihe um den Berliner Anwalt Vernau sehr erfolgreich mit Jan Josef Liefers vom ZDF. Elisabeth Herrmann erhielt den Radio-Bremen-Krimipreis und den Deutschen Krimipreis 2012. Sie lebt mit ihrer Tochter in Berlin.

 

 

 

Ihr Kostenbeitrag € 9,-


Lesung mit Ursula Poznanski am 20.09.2017

Unsere Lesungen
Ursula Poznanski "Schatten"

20.09.17 (Mi),19.30 Uhr   – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Ursula Poznanski  mit ihrem neuen Buch „Schatten“.

Der vierte Fall für das Salzburger Ermittlerduo Beatrice Kaspary und Florin Wenninger: Anspruchsvolle Thrillerkost auf höchstem Niveau

Eine Entführung. Drei Morde. Und ein Täter aus der Vergangenheit…

Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach – zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss. Schnell erkennt Beatrice, dass die beiden Morde zusammenhängen – und dass sie etwas mit ihr zu tun haben müssen. Denn sie kannte beide Toten. Sie konnte sie nicht leiden. Und sie weiß: Wenn sie nicht handelt, wird es weitere Opfer geben…

Ursula PoznanskiUrsula Poznanski wurde 1968 in Wien geboren. Sie war als Journalistin für medizinische Zeitschriften tätig. Nach dem fulminanten Erfolg ihrer Jugendbücher „Erebos“, „Saeculum“, Layers“ etc. landete sie bereits mit ihrem ersten Thriller „Fünf“ auf den Bestsellerlisten. Bei Wunderlich folgten „Blinde Vögel“ und „Stimmen“. Ursula Poznanski lebt mit Mann und Sohn in der Nähe von Wien.

Ihr Kostenbeitrag € 10,-


Lesung mit Till Raether am 28.09.2017

Unsere Lesungen

28.09.17 (Do), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Till Raether mit seinem neuen Buch „Neunauge“.

Wir freuen uns,  dass Till Raether seinen neuen Krimi wieder bei uns vorstellen wird.

Hamburg wird von einer Serie spektakulärer Leichenfunde erschüttert: In Schulkellern werden mumifizierte Tote entdeckt. Die örtliche Polizei ist überfordert und setzt auf Unterstützung von Deutschlands populärstem Fallanalytiker. Der lässt keine Gelegenheit aus, sich wichtig zu tun. Kommissar Danowski kann ihn nicht ausstehen und zweifelt an der Theorie des Kollegen: Ein zu Schulzeiten traumatisierter Einzeltäter? Sein Gefühl sagt ihm etwas anderes.
Währenddessen geht per Tweet ein Hinweis bei der Polizei ein und löst eine Lawine von Ereignissen aus: Panik erfasst die Stadt, Keller werden durchsucht, Schüler beurlaubt, die Senatsverwaltung erwägt Sonderferien, quasi «Leichenfrei». Am Ende steht eine Entdeckung, die die ganze Stadt in Aufruhr versetzt.
Sein vierter Fall führt den Ermittler in die Abgründe des Bildungssystems: verfallene Schulen mit Sanierungsrückstand in Problembezirken, liebevoll sanierte Elitegymnasien und einiges dazwischen.

Till Raether
© Stephanie Brinkkoetter

 

Till Raether, geboren 1969 in Koblenz, arbeitet als freier Journalist in Hamburg, unter anderem für Brigitte, Brigitte Woman und das SZ-Magazin. Er wuchs in Berlin auf, besuchte die Deutsche Journalistenschule in München, studierte Amerikanistik und Geschichte in Berlin und New Orleans und war stellvertretender Chefredakteur von Brigitte. Till Raether ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der erste Fall für Danowski, „Treibland“, wurde für den Friedrich-Glauser-Preis nominiert.

Ihr Kostenbeitrag € 9,-

 


Lesung mit Sven Stricker am 17.10.2017

Unsere Lesungen
Sven Stricker

17.10.17 (Di), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Sven Stricker mit ihrem neuen Buch „Mensch, Rüdiger!“.

Eine bittersüße Komödie über den Sinn des Lebens.

Rüdiger ist Lehrer, verheiratet, Cordhose, 2 Kinder. Für den Rest der Welt ist er nahezu unsichtbar. An seinem 40. Geburtstag, mitten im Unterricht, merkt er, dass er sein bisheriges Leben nicht mehr erträgt. Er steht auf und geht.
Tom hatte vor Jahren einen Bestseller. Danach: Schreibblockade, Lebensblockade. Jetzt sitzt er im Supermarkt an der Kasse, von Ohnmachtsanfällen heimgesucht, und hilft biologisch verteuerter Landwurst übers Laufband. Bis es auch ihm reicht.
Rüdiger und Tom treffen sich auf einer Talbrücke. Beide wollen die Welt hinter sich lassen. Am Ende aber beschließen sie: Fünf Tage lang werden sie testen, ob das Leben nicht vielleicht doch noch lebenswert ist.

Sven Stricker wurde 1970 geboren und wuchs in Mülheim an der Ruhr auf. Er studierte Komparatistik, Anglistik und Neuere Geschichte. Seit 2001 arbeitet er als freier Wortregisseur, Bearbeiter und Autor und gewann in dieser Funktion mehrmals den Deutschen Hörbuchpreis, zuletzt 2009 für seine Hörspielbearbeitung und Regie des Romans «Herr Lehmann» von Sven Regener. «Schlecht Aufgelegt» ist sein erster Roman. Er lebt in Potsdam und hat eine Tochter.

Ihr Kostenbeitrag € 9,-


Lesung mit Gard Sveen am 7.11.2017

Unsere Lesungen
Gard Sveen "Teufelskälte"

07.11.17 (Di), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Gard Sveen  mit seinem Kriminalroman Teufelskälte. Ein Fall für Tommy Bergmann.

Die Stimme für den deutschen Part und wer die Moderation übernimmt, steht noch nicht fest.

„Hier kommt ein neuer heißer Krimi-Stoff aus dem hohen Norden.“ Brigitte, Angela Wittmann

Oslo, 1988. Der eiskalte Winter hat die Stadt fest im Griff, als der junge Kommissar Tommy Bergmann einen grausigen Fund macht: Im Wald liegt, halb unter Schnee begraben, die brutal verstümmelte Leiche einer jungen Frau. Sie ist die erste in einer langen Reihe von Morden. Die Spur führt Tommy Bergmann in den einsamen Norden Norwegens.

Jahrzehnte später, Tommy Bergmann ist inzwischen dafür bekannt, selbst die schwierigsten Fälle zu lösen. Nur seine eigenen Abgründe kann er nicht überwinden. Ein neuer Leichenfund lässt seine schlimmsten Befürchtungen wahr werden: Wieder ist eine junge Frau gestorben, und alles sieht aus wie damals. Ein Nachahmer? Oder hat er den Falschen verhaftet und dafür gesorgt, dass ein bestialischer Mörder seit Jahren frei herumläuft?

 

Gard Sveen
© Nadine Staedtner

Gard Sveen, geboren 1969, ist Staatswissenschaftler und arbeitet als Seniorberater im norwegischen Verteidigungsministerium. DER LETZTE PILGER ist sein Debüt in der Serie um Tommy Bergmann und wurde mit dem Rivertonpreis 2013 und dem Glass Key Award 2014 ausgezeichnet, dem wichtigsten skandinavischen Krimipreis. Gard Sveen lebt in Ytre Enebakk, einem kleinen Ort in der Nähe von Oslo.

 

 

Ihr Kostenbeitrag € 14,-

 


Lesung mit Andreas Gruber am 09.11.2017

Unsere Lesungen
Andreas Gruber "Todesreigen"

09.11.17 (Do), 19.30 Uhr   – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Andreas Gruber mit seinem Thriller „Todesreigen“.

Nachdem eine Reihe von Kollegen auf brutale Art Selbstmord begangen haben, wird Sabine Nemez – Kommissarin und Ausbilderin beim BKA – misstrauisch. Vieles weist auf eine jahrzehntealte Verschwörung und deren von Rache getriebenes Opfer hin. Sabine bittet ihren ehemaligen Kollegen, den vom Dienst suspendierten Profiler Maarten S. Sneijder, um Hilfe. Doch der verweigert die Zusammenarbeit, mit der dringenden Warnung, die Finger von dem Fall zu lassen. Dann verschwindet Sabine spurlos, und Sneijder greift selbst ein. Womit er nicht nur einem hasserfüllten Mörder in die Quere kommt, sondern auch seinen einstigen Freunden und Kollegen, die alles tun würden, um die Sünden ihrer Vergangenheit endgültig auzulöschen …

Andreas GruberAndreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie in Grillenberg in Niederösterreich. Er hat bereits mehrere äußerst erfolgreiche und preisgekrönte Erzählungen und Romane verfasst.

 

Ihr Kostenbeitrag € 9,-