Lister Meile 39 • 30161 Hannover
Telefon (0511) 31 30 55 • Fax (0511) 31 30 10
E-Mail kontakt@leuenhagen-paris.de
Mo.-Fr. 09.30 - 19.00 Uhr • Sa. 10.00 - 16.00 Uhr
Bücher, Ebooks und mehr zu jeder Zeit in unserem
 ONLINESHOP
bestellen und in der Buchhandlung abholen oder nach Hause liefern lassen!
☰ MENÜ

 

Lesung mit Lorenz Stassen am 11.01.2018

Lesungsarchiv
Strasser, Angstmörder

11.01.18 (Do), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Lorenz Stassen mit seinem Thriller „Angstmörder“.

Als der notorisch erfolglose Anwalt Nicholas Meller die junge Nina empfängt, die sich bei ihm bewirbt, wird schnell klar: Nina sieht genauso gut aus wie auf dem Bewerbungsfoto, und – sie trägt einen körperlichen Makel. Ihr rechter Arm ist zurückgebildet. Ebenso schnell wird klar: Nina ist eine starke Frau, die kein Mitleid duldet und sich durchs Leben kämpft. Beide ahnen nicht, dass ihre Schicksale schon bald durch dramatische Ereignisse verschmolzen werden. Sie geraten in den Fall um einen unheimlichen Mörder, der seine Opfer mit chirurgischer Präzision einkreist und brutal umbringt. Was niemand weiß: Der Angstmörder hat sein nächstes Opfer schon ausgewählt …

 

Lorenz Stassen

Lorenz Stassen © Random House/Michael Schäfer

Lorenz Stassen, geboren 1969, wuchs in Solingen auf und wurde zunächst Chemielaborant. Er wechselte ins Film- und Fernsehgeschäft und arbeitet seit 1997 als freischaffender Drehbuchautor, u. a. für „Alarm für Cobra 11“ und „Soko Köln / Soko Stuttgart“. „Angstmörder“ ist sein erster Roman. Lorenz Stassen lebt in Köln.

 

 

 

Ihr Kostenbeitrag € 9,-


Lesung mit Paolo Cognetti am 23.11.2017

Lesungsarchiv
Paolo Cognetti, Acht Berge

23.11.17 (Do), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Paolo Cognetti mit seinem Roman „Acht Berge“.

Wir freuen uns, dass Benno Fürmann den deutschen Part der Lesung übernimmt!

Eine unerschütterliche Freundschaft. Ein Aufbruch ins Ungewisse. Die Sehnsucht nach Heimat.

Wagemutig erkunden Pietro und Bruno als Kinder die verlassenen Häuser des Bergdorfs, streifen an endlosen Sommertagen durch schattige Täler, folgen dem Wildbach bis zu seiner Quelle. Als Männer schlagen die Freunde verschiedene Wege ein. Der eine wird sein Heimatdorf nie verlassen, der andere zieht als Dokumentarfilmer in die Welt hinaus. Doch immer wieder kehrt Pietro in die Berge zurück, zu diesem Dasein in Stille, Ausdauer und Maßhalten. Er ringt mit Bruno um die Frage, welcher Weg der richtige ist. Stadt oder Land? Gehen oder Bleiben? Was zählt wirklich im Leben?

Vor der ehrfurchtgebietenden Kulisse des Monte-Rosa-Massivs schildert Paolo Cognetti mit poetischer Kraft die lebenslange Suche zweier Freunde nach dem Glück. Eine eindringliche archaische Geschichte über die Unbezwingbarkeit der Natur und des Schicksals, über das Leben, die Liebe und den Tod.

 

Paolo Cognetti @ Roberta Roberto

Paolo Cognetti
© Roberta Roberto

Paolo Cognetti, 1978 in Mailand geboren, verbringt die Sommermonate am liebsten in seiner Hütte im Aostatal auf 2000 Metern Höhe. Er hat Mathematik studiert, einen Abschluss an der Filmhochschule gemacht und Dokumentarfilme produziert, bevor er sich ganz dem Schreiben zuwandte. Auf Italienisch sind von ihm schon Erzählbände und zwei Romane veröffentlicht worden. »Acht Berge« war ein Bestseller in Italien; er erhielt den renommiertesten italienischen Literaturpreis, den Premio Strega, und erscheint in über dreißig Ländern.

 

 

Benno Fürmann

Benno Fürmann ©Anja Limbrunner

Benno Fürmann, 1972 in Berlin geboren, ist einer der aufregendsten und vielseitigsten deutschen Schauspieler. Nach seinem Debüt in einer Nebenrolle in Edgar Reitz‘ TV-Serie „Die zweite Heimat“ (1991) absolvierte er eine Ausbildung am renommierten Lee Strasberg Actors Studio in New York. Seinen Durchbruch feierte er einige Jahre später mit Roland Suso Richters „Die Bubi Scholz Story“ (1997). Im Kino ging es seit Til Schweigers und Granz Henmans „Der Eisbär“ (1998) nach oben.

 

AUSVERKAUFT


Buchpräsentation und Live Make-up mit Boris Entrup am 22.09.2017

Lesungsarchiv
Boris Entrup © Foto Krentz Photography

Boris Entrup
© Foto Krentz Photography

22.09.17 (Fr), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Buchpräsentation und Live Make-up mit Boris Entrup Easy Make-up – Über 30 Beauty-Tutorials für den perfekten Look“.

Der Erfolg der Bücher von Boris Entrup spricht für sich. Im praktischen neuen Format zeigt der Beauty-Experte in „Easy Make-up“ die schönsten Looks. Ob auf dem Badezimmerschrank oder dem Schminktisch, der handliche Aufsteller mit Spiralbindung kann beim Styling direkt daneben stehen, sodass man die Steps immer vor Augen hat und ihnen noch besser folgen kann.

Zu Beginn werden die wichtigsten Grundtechniken für u.a. Foundation & Puder, Concealer, Strobing, Contouring oder Rouge Schritt-für-Schritt für ein schönes Hautbild und sensationelles Augen oder Lippen Make-up erklärt. Anschließend werden über 30 Looks wie Natural Look, Sweet Gray, Shiny Eyes oder Sweet Sixties detailliert dargestellt. Die Make-up Looks decken vom Tages- bis zum Abend Make-up, von lässigen bis eleganten Styles alle Anlässe und Stile ab. Markierungen und Pfeile verdeutlichen, wie das Make-up einfach und schnell aufgetragen und verstrichen wird, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Durch diese visualisierte Hilfestellung werden die einzelnen Steps besonders anschaulich und nachvollziehbar dargestellt. Zudem gibt Boris Entrup SOS-Tipps. „Easy Make-up“ ist für alle Frauen, die mit wenigen Handgriffen tolle Looks realisieren möchten und ihre gewohnte Beauty Routine erweitern möchten.

 

Zusätzlich verlosen wir unter allen Anmeldungen ein „meet & greet“ für 2 Personen schon vor der eigentlichen Buchpräsentation und Live Make-up mit Boris Entrup  (19.00 – 19.30 Uhr). Nähere Informationen erhalten Sie beim Kartenkauf.

 

Der bekannte Make-up-Artist Boris Entrup ist international für Modeproduktionen, Shows und Magazine im Einsatz. Seit vielen Jahren ist er Head of Make-up der Berlin Fashion Week. Er hat u.a. für Stars wie Angelina Jolie, Anna Netrebko und Naomi Campbell gearbeitet. Seit 12 Jahren ist Boris Entrup national  Make-up Artist von Maybelline New York für D, A, CH

Bei DK sind bereits „BeautySchule„10 Minuten Make-up“, und „Beauty 40+“ von ihm erschienen.

 

Ihr Kostenbeitrag € 10,-


Lesung mit Finn-Ole Heinrich am 20.10.2017 im Freizeitheim Vahrenwald

Lesungsarchiv

20.10.17 (Fr), 16.00 Uhr – eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Freizeitheim Vahrenwald

Lesung für Riesen-Groß und Zwergen-Klein.

Finn-Ole Heinrich liest aus seinem Buch „Frerk, Du Zwerg!“

Frerk ist klein, nicht besonders stark und haargenau so gekleidet wie sein Vater. Aber in seinem Kopf wohnen wilde Gedanken, bunte Wörter und ein Sack voll Abenteuer. Am Liebsten möchte er einen riesengroßen Hund. Aber stattdessen findet er … ein Ei! Als Frerk das Ei ausversehen ausbrütet, geht es plötzlich rund …

Lasst euch von Finn-Ole Heinrich anstecken verrückte Wörter zu erfinden und eine ganze Menge Spaß zu haben. Hier kommt keine Langeweile auf!

Die Lesung wird durch Kurzfilme ergänzt. Im Anschluss dürfen Fragen gestellt und mit Finn-Ole Heinrich – oder Frerk – Gespräche geführt werden.

 

 

Der Eintritt ist frei.

Geeignet für Kinder ab 5 Jahren.

Informationen und Anmeldung bei Anna.Blank@Hannover-Stadt.de / 168-46156 oder Magret.Michaelsen@Hannover-Stadt.de / 168-43861.


Lesung mit Ingo Siegner am 07.09.2017 im Freitzeitheim Vahrenwald

Lesungsarchiv
Ingo Siegner "Erdmännchen Gustav - Kunstraub im Sprengel Museum"

07.09.17 (Do), 14.30 Uhr – eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Freizeitheim Vahrenwald

Lesung und Mitmach-Aktion.

Ingo Siegner list aus seinem Buch „Erdmännchen Gustav – Kunstraub im Sprengel Museum“.

Kennt ihr schon Gustav, Rocky und Pauline, die Erdmännchen aus dem hannoverschen Zoo? Habt ihr eine Idee, warum ein Fuchs im Zoo auftaucht und was ein gestohlenes Bild aus dem Sprengel Museum damit zu tun haben könnte?

In dieser Lesung  von dem hannoverschen Kinderbuch-Autor Ingo Siegner erfahrt ihr nicht nur die Antwort auf die Frage, sondern könnt auch das Kängeru Polly, das Flusspferd Max, das Pinselohrschwein Pinsel und den Tiger kennen lernen.

Inspiriert von Ingo Siegners Zeichungen können alle Kinder im Anschluss an die Lesung unter der Anleitung von der Künsterlin Jule Ehlers-Juhle selbst künsterlisch aktiv werden.

 

Der Eintritt ist frei.

Geeignet für Kinder ab 4 Jahren.

Informationen und Anmeldung bei Anna.Blank@Hannover-Stadt.de / 168-46156 oder Magret.Michaelsen@Hannover-Stadt.de / 168-43861.


Lesung mit Maja Lunde am 27.11.2017

Lesungsarchiv
Lunde, Die Geschichte der Bienen

27.11.17 (Mo), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Maja Lunde mit ihrem ersten Roman „Die Geschichte der Bienen“.
Der Abend wird von Ulrike Sárkány (NDR) moderiert und den deutschen Part liest die Schaupielerin Gisa Zach.
England im Jahr 1852: Der Biologe und Samenhändler William kann seit Wochen das Bett nicht verlassen. Als Forscher sieht er sich gescheitert, sein Mentor Rahm hat sich abgewendet, und das Geschäft liegt brach. Doch dann kommt er auf eine Idee, die alles verändern könnte – die Idee für einen völlig neuartigen Bienenstock.

Ohio, USA im Jahr 2007: Der Imker George arbeitet hart für seinen Traum. Der Hof soll größer werden, sein Sohn Tom eines Tages übernehmen. Tom aber träumt vom Journalismus. Bis eines Tages das Unglaubliche geschieht: Die Bienen verschwinden.

China, im Jahr 2098: Die Arbeiterin Tao bestäubt von Hand Bäume, denn Bienen gibt es längst nicht mehr. Mehr als alles andere wünscht sie sich ein besseres Leben für ihren Sohn Wei-Wen. Als der jedoch einen mysteriösen Unfall hat, steht plötzlich alles auf dem Spiel: das Leben ihres Kindes und die Zukunft der Menschheit.

Wie alles mit allem zusammenhängt: Mitreißend und ergreifend erzählt Maja Lunde von Verlust und Hoffnung, vom Miteinander der Generationen und dem unsichtbaren Band zwischen der Geschichte der Menschen und der Geschichte der Bienen. Sie stellt einige der drängendsten Fragen unserer Zeit: Wie gehen wir um mit der Natur und ihren Geschöpfen? Welche Zukunft hinterlassen wir unseren Kindern? Wofür sind wir bereit zu kämpfen?

 

Maja Lunde

Maja Lunde
© Oda Berby

 

Maja Lunde wurde 1975 in Oslo geboren, wo sie auch heute noch mit ihrer Familie lebt. Sie ist eine bekannte Drehbuch- sowie Kinder- und Jugendbuchautorin. „Die Geschichte der Bienen“ ist ihr erster Roman für Erwachsene, der zunächst national und schließlich auch international für Furore sorgte. Er stand monatelang auf der norwegischen Bestsellerliste und wurde mit dem Norwegischen Buchhändlerpreis ausgezeichnet.

 

Gisa Zach

Gisa Zach © Steffi Henn

 

 

 

 

AUSVERKAUFT

 


Lesung mit Agnes Krup am 24.10.2017

Lesungsarchiv
Agnes Krup "Mit der Flut"

Die Lesung fällt leider wegen Krankheit aus.

Evtl. gibt es einen neuen Termin im Frühjahr, nähere Informationen folgen.

Gekaufte Karten können erst einmal zurück gegeben werden und der Betrag wird ausgezahlt.

 

24.10.17 (Di), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Agnes Krup mit ihrem Debüt Roman „Mit der Flut“.

Paul ist fast noch ein Junge, als er alles hinter sich lässt und zu einem neuen Leben nach New York aufbricht. Dort findet er, was ihm bei seiner Familie in Finkenwerder unmöglich war: eine gute Schulbildung, eine vielversprechende Anstellung und alle Chancen, etwas aus sich zu machen. Als er Antonina begegnet, scheint sein Leben perfekt. Aber Paul hat einen Traum: Er möchte Arzt werden und nur in Deutschland kann er sich diesen Wunsch erfüllen. Ein zweites Mal wagt er einen Neuanfang – und kommt im Jahr 1937 in ein Land, das er kaum wiedererkennt. Je länger er dort bleibt, desto unüberwindlicher werden die Grenzen zwischen seinem neuen und seinem alten Leben. Doch Antonina ist entschlossen und nicht bereit, Paul aufzugeben…

Agnes Krup erzählt eine deutsche Familien-geschichte – und von einer aussichtslosen Liebe, die keine Hindernisse akzeptieren will.

Agnes Krup

Agnes Krup
© Nina Subin

 

Agnes Krup, geboren in Finkenwerder bei Hamburg, war nach dem Studium in Hamburg und Tübingen über 20 Jahre als Verlagslektorin, Agentin für Autoren und Literaturscout in New York tätig.  „Mit der Flut“ ist ihr erster Roman – zu dem sie das bewegte Leben ihres Großonkels inspiriert hat.

 

 

Ihr Kostenbeitrag € 9,-


Lesung mit Katharina Bennefeld-Kersten am 01.11.2017

Lesungsarchiv
Bennefeld-Kersten, Gehen Sie in das Gefängnis.

01.11.17 (Mi), 19.30 Uhr – JVA, Justizvollzugsanstalt Hannover, Schulenburger Landstraße 145, Anfahrt


Lesung mit Margarete von Schwarzkopf am 04.12.2017

Lesungsarchiv
Margarete von Schwarzkopf

04.12.17 (Mo), 19.30 Uhr  – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Margarete von Schwarzkopf  Neues aus der Bücherwelt.

Frau von Schwarzkopf stellt die wichtigsten Neuerscheinungen aus dem Herbst und Winter vor.

Sicher ist  hier wieder die eine oder andere Anregung für den Nikolausstiefel oder den Gabentisch dabei.

Es wird sicher wieder ein interessanter Abend. Anschließend können Sie gerne noch bei uns ein bisschen stöbern.

 

Ihr Kostenbeitrag € 7,-


Lesung mit Jan Seghers am 21.11.2017

Lesungsarchiv
Jan Seghers Menschenfischer

21.11.17 (Di),19.30 Uhr   – Pelikan TintenTurm, Pelikanplatz 21, 30177 Hannover

Jan Seghers  mit seinem neuen Buch Menschenfischer“. Kommissar Marthaler ermittelt.

1998: Man hatte dem Jungen die Kehle durchschnitten, ein Stück Fleisch aus dem Oberschenkel entnommen, die Hoden abgetrennt. Spielende Kinder entdecken die Leiche. Der Mord an Tobias Brüning löst eine der größten Polizeiaktionen der Nachkriegsgeschichte aus. Obwohl es ein Phantombild gibt, wird der Täter nie gefasst.
2013: Kommissar Marthaler erreicht aus der französischen Kleinstadt Marseillan der Hilferuf eines alten Kollegen. Touristen haben den Mörder angeblich gesehen. Als Marthaler ans Mittelmeer fährt, um die Akten zu übernehmen, gibt es einen neuen Hinweis. Und endlich auch einen Namen.
Die Spur führt in ein finsteres Tal am Rhein, nicht weit von der Loreley. Dort sind gerade zwei Roma-Jungen spurlos verschwunden. Kommissarin Kizzy Winterstein, selbst eine Romni, ist nicht glücklich über die Ermittlungen des Frankfurter Kollegen auf ihrem Gebiet. Während die beiden noch Zuständigkeiten diskutieren, werden die Kinder gefunden. Tot.
Da begreifen die Polizisten, dass sie am selben Fall arbeiten. Und es mit einer Bande brutaler Menschenhändler zu tun haben.

Jan Seghers

Jan Seghers
© Susanne Schleyer

 

Jan Seghers alias Matthias Altenburg wurde 1958 geboren. Der Schriftsteller, Kritiker und Essayist lebt in Frankfurt am Main. Nach dem großen Erfolg von „Ein allzu schönes Mädchen“ und „Die Braut im Schnee“ folgte „Partitur des Todes“ – ausgezeichnet mit dem „Offenbacher Literaturpreis“ sowie dem „Burgdorfer Krimipreis“ -, danach „Die Akte Rosenherz“. „Die Sterntaler-Verschwörung“ ist der fünfte Fall für Kommissar Marthaler.
Die Marthaler-Romane wurden mit großem Erfolg für das ZDF verfilmt.

 

 

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem
PELIKAN TintenTurm

Wegbeschreibung

 

 

 

Ihr Kostenbetrag € 10,- (Karten gibt es nur über uns)


Lesung mit Elke Heidenreich am 26.09.2017

Lesungsarchiv
Elke Heidenreich, "Alles kein Zufall"

26.09.17 (Di),19.30 Uhr   – Pelikan TintenTurm, Pelikanplatz 21, 30177 Hannover

Elke Heidenreich  mit ihrem  Buch „Alles kein Zufall“.

Alle wollen immer glücklich sein. Aber was ist eigentlich Glück? Und wer war schon dauerhaft glücklich? Was ist dieses Leben, diese Reihe von unterschiedlichen Momenten, die manchmal wirken, als hätte irgendein Gott gewürfelt? Elke Heidenreich erzählt von sich, von Liebe und Streit, von Begegnungen und Trennungen, von Tieren, Büchern und damit von uns allen. Sie zeigt in kurzen Geschichten, traurigen und komischen Szenen all die Situationen, in denen jeder sich wiedererkennt – und die dann zusammenwachsen zu einem einzigen Roman jedes unwiederholbaren Lebens. Denn wenn man nur genau genug hinschaut, ist so ein Menschenleben mit all seinen Glücks- und Unglücksfällen alles andere als ein Zufall.

Elke Heidenreich

Elke Heidenreich

Elke Heidenreich lebt in Köln. Sie studierte Germanistik und Theaterwissenschaft und arbeitete bei Hörfunk und Fernsehen. Bei Hanser erschienen zuletzt Rudernde Hunde (mit Bernd Schroeder, Geschichten 2002), Der Welt den Rücken (Geschichten 2012), Alte Liebe (mit Bernd Schroeder, Roman 2009), Passione (Liebeserklärung an die Musik 2009) und Alles kein Zufall (Kurze Geschichten 2016). Im Kinder- und Jugendbuch veröffentlichte sie Nero Corleone kehrt zurück (mit Quint Buchholz, 2011), Nurejews Hund (mit Michael Sowa, 2013), Erika (mit Michael Sowa, 2015) und Erika meets Nero Corleone (Elke Heidenreichs schönste Geschichten, E-Book 2016).

 

 

Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem

PELIKAN TintenTurm

Wegbeschreibung

 

 

AUSVERKAUFT


Lesung mit Hans Rath, am 26.10.2017

Lesungsarchiv
Hans Rath Saufen nur in Zimmerlautstärke

26.10.17 (Do), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Hans Rath mit seinem neuen Buch „Saufen nur in Zimmerlautstärke“.

Freunde gibt’s, die gibt’s gar nicht: Die neue Komödie von Hans Rath nach der „Und-Gott-sprach“-Trilogie.

In Adams Leben knirscht es gewaltig. Als sein Herz rebelliert und damit ein deutliches Signal sendet, fliegt er nach Island, um in der urwüchsigen Landschaft gründlich über sein Leben nachzudenken. Im Sturm stürzt Adam von einer Klippe – und wird von einem seltsamen Typen gerettet: Magnus, ein kleinwüchsiger, etwas verlotterter Mittzwanziger in Wollklamotten. Der behauptet, ein waschechter Troll zu sein – in dessen Schuld Adam nun steht. Was in Island so viel heißt wie: Magnus genießt Sonderrechte, und Adam wird ihn nicht wieder los, auch nicht bei der Rückreise nach Berlin. Dort versucht Adam, sein Leben aufzuräumen, doch der anarchische Magnus stürzt es immer tiefer ins Chaos.

 

Hans Rath

Hans Rath
©Leuenhagen & Paris

Hans Rath, geboren 1965, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt mit seiner Familie in Berlin, wo er unter anderem als Drehbuchautor tätig ist. Zwei Bände seiner Romantrilogie um den Mittvierziger Paul Schubert wurden fürs Kino adaptiert. Seine aktuellen Bücher aus der Reihe „Und Gott sprach“ sind ebenfalls Bestseller.

 

AUSVERKAUFT