Lister Meile 39 • 30161 Hannover
Telefon (0511) 31 30 55 • Fax (0511) 31 30 10
E-Mail kontakt@leuenhagen-paris.de
Mo.-Fr. 09.30 - 19.00 Uhr • Sa. 10.00 - 16.00 Uhr
Bücher, Ebooks und mehr zu jeder Zeit in unserem
 ONLINESHOP
bestellen und in der Buchhandlung abholen oder nach Hause liefern lassen!
☰ MENÜ

 

Salon Herbert Royal Kabarettabend

Lesungsarchiv
CD_Salon Herbert Royal

06.04.18 (Fr), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Salon Herbert Royal kommt für einen Kabarettabend.

Paris, Paris, wir fahren nach Paris! Nein, nicht nach Paris. Zu Leuenhagen & Paris. An der Leine, nicht an der Seine. Der Salon Herbert Royal kommt für einen Kabarettabend in die Buchhandlung an der Lister Meile. Ausnahmsweise zu viert werfen die Herberts einen schrägen Blick auf die schräge Gegenwart, auf Stadt, Land, Fluss und Welt und alles dazwischen.

Quertreiber im Rathaus, Steilpässe im Stadion, Tiefenentspannung an der Baustelle, höchste Anspannung bei den Koalitionsverhandlungen – nichts ist vor den schonungslos-satirischen Scherzen der Herberts sicher. Mal mit dem Degen, mal mit dem Florett verteilen sie Spitzen mit Doppelsinn gegen Unsinn. Mit Tiefsinn gegen Blödsinn. Mit Frohsinn gegen Wahnsinn. Mit Wortsinn gegen Irrsinn. Und alles im Uhrzeigersinn.

Hat es also Sinn, zu den Herberts zu kommen? Die Herberts sagen ganz objektiv Ja. Und ihre neue CD haben sie auch dabei. Und stellen Sie vor – stellen Sie sich das vor. Die Herberts als Vorstellungsbeauftragte. An diesem besonderen Kabarettabend in Wort und Lied. Ein Abend zum Lachen. Und zum Wein. Passend zu Paris. Bei Leuenhagen.

Herbert Royal

 

 

 

AUSVERKAUFT!


Lesung mit Matthias Naß am 19.04.18

Lesungsarchiv
Nass, Countdown in Korea

Lesung 19.04.18 (Do), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Matthias Naß mit seinem Buch „Countdown in Korea“. Der gefährlichste Konflikt der Welt und seine Hintergründe.

Der Countdown in Korea läuft. Mit Hochdruck arbeitet eine der brutalsten Diktaturen der Welt daran, sich als Atommacht zu etablieren und mit ihren Raketen nicht nur Japan und den US-Stützpunkt Guam zu bedrohen, sondern auch das amerikanische Festland. Doch damit steht der Weltfrieden auf dem Spiel. Präsident Trump hat bereits erklärt: „Dazu wird es nicht kommen!“
Was aber kann die Welt tun, um Nordkorea zu stoppen? Warum ist die Bombe für das Regime von Kim Jong Un überhaupt so wichtig? Welche Hintergründe hat der Konflikt? Matthias Naß, internationaler Korrespondent der „Zeit“ und ein genauer Kenner Koreas, schildert in seinem spannenden Buch, was in Nordkorea vor sich geht, welche Chancen für eine friedliche Lösung es gibt und warum der Ausgang des Konflikts für die koreanische Halbinsel und für die ganze Welt von größter Bedeutung ist.

Matthias Naß

Matthias Naß
©Michael Heck

 

Matthias Naß ist der internationale Korrespondent der „Zeit“ und war bis 2011 stellvertretender Chefredakteur. Er ist Asienexperte und bereist Korea seit über dreißig Jahren.

 

Eine gemeinsame Veranstaltung mit der Friedrich Naumann Stiftung für die Freiheit.
Ihr Kostenbeitrag € 9,-

 


Whiskyverkostung mit Jürgen Deibel am 17.02.2018

Lesungsarchiv
Whiskys der Welt

17.02.18 (Sa), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris – „Whiskys der Welt Destillerien, Marken, Touren, Raritäten.“

Whisky- Vortrag und Verkostung. Jürgen Deibel, Spezialist für Beratung, Degustation, Tasting und Seminare im Bereich der Spirituosen referiert über Whisky.

 

Geschichte, Herstellung, Lagerung, Genuss und Servieren: Dieser Abend gibt einen umfassenden Einblick in alles, was mit Whisky zu tun hat – kombiniert mit der Verkostung verschiedener Whiskysorten.

Mit spannenden Informationen über die berühmtesten Marken, die traditionsreichsten Destillen, die Geheimnisse der Herstellung und Lagerung und nicht zuletzt über den perfekten Genuss entführt Jürgen Deibel die Gäste dabei auf eine sinnliche Reise durch die Welt des Whiskys. Die Verkostung verschiedener Whiskysorten rundet den Abend ab.

 

Jürgen Deibel

Jürgen Deibel
©Rainer Surrey

Jürgen Deibel ist Spezialist für Beratung, Degustation, Tasting, Seminare und Schulungen im Bereich der Spirituosen. Langjährige Erfahrung und das Wissen um die Herstellung, Geschichte und Geschichten der Spirituosen kennzeichnen sein Wirkungsspektrum.

Seit nunmehr über 37 Jahren beschäftigt er sich mit Spirituosen. Er ist ausgebildeter Dipl. Chemiker (Organometallchemie) mit Erfahrungen im Bereich Ausbildung und nachfolgend Marketing und Sales.

1995 erfolgt die Gründung einer unabhängigen Beraterfirma für Degustationen, Seminare, Vorträge, Training sowie Ausbildung und Beratung für Distributionsunternehmen und Importeure, Hotels, Restaurants sowie Bars für den Bereich der Spirituosen. Er ist außerdem Juror für Spirituosen- und Cocktailwettbewerbe und führt diverse Seminare und Tasting für Privat- und Industriekunden, sowie Events und Incentives durch.

AUSVERKAUFT

 


Lesung mit Dr. med. Jörn Klasen am 13.04.2018

Lesungsarchiv
Die Ernährungs-Docs_ Starke Gelenke

13.04.18 (Fr.), 19.30 Uhr – in der Apostelkirche

Dr. med. Jörn Klasen mit dem Buch „Die Ernährungs-Docs – Starke Gelenke „. Die besten Ernährungsstrategien bei Rheuma, Arthrose, Gicht & Co.

Fünf Millionen Menschen in Deutschland leiden unter Arthrose. Bereits mit Mitte 30 beginnt die schleichende Abnutzung im Gelenk, die dazu führen kann. 1,5 Millionen Deutsche klagen über rheumatische Erkrankungen, immer öfter auch Kinder. Sind Rheuma und Arthrose Volkskrankheiten, mit denen man leben muss? „In Wahrheit kann man viel gegen Rheuma, Arthrose, Gicht & Co. tun, und zwar bereits vorbeugend. Nämlich mit den richtigen Lebensmitteln, mit dem geeigneten Sport. Aber wie gehen wir mit unseren über 100 Gelenken um, die Tag für Tag enorme Stöße auf unseren Körper abfedern? „Mit einer Umstellung auf gesunde Ernährung und durch regelmäßige Bewegung lassen sich die Beschwerden verbessern und die Medikamente reduzieren“, sagen die Ernährungs-Docs in ihrem bereits dritten Buch „Starke Gelenke“. Sie informieren über Ursachen und Verläufe, klären über Mythen auf, geben wertvolle Experten-Tipps und verraten uns ihre besten Rezepte.

 

Dr. med Jörn Klasen

Dr. Jörn Klasen
© Michael Wilfl ing für ZS Verlag

Dr. med. Jörn Klasen ist Facharzt für Innere Medizin mit Schwerpunkt Magen-, Darm- und Lebererkrankungen sowie Arzt für Anthropo-sophische Medizin und Naturheilverfahren. Er kombiniert die konventionelle Medizin mit komplementärmedizinischen Methoden. Über 15 Jahre war er Chefarzt und 10 Jahre stellvertretender Ärztlicher Direktor am Asklepios Westklinikum Hamburg. Seit 2015 ist er Leitender Arzt des Zentrums für Integrative Medizin am Klinikum Stephansplatz, Hamburg. Zudem verfasste er einige Bücher und zahlreiche Buchbeiträge und ist Lehrbeauftragter an der Universität Hamburg sowie Diplom-Heilpädagoge.

 

 

AUSVERKAUFT


Lesung mit Prof. Jalid Sehouli am 10.04.2018

Lesungsarchiv

10.04.18 (Di), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Prof. Dr. Jalid Sehouli mit seinem Buch „Von der Kunst, schlechte Nachrichten gut zu überbringen“.

Schlechte Nachrichten gut zu überbringen ist eine hohe Kunst. Wer wüsste das besser, als ein Arzt, der oftmals Gespräche führt, die darüber entscheiden, ob ein Leben gut oder schlecht weitgergeht.

Jalid Sehouli, Chefarzt für Gynäkologie an der Berliner Charité, hat intensiv nach Leitlinien gesucht, die jeder angehende Arzt lernen kann. In seinem Buch verbindet er hilfreiche Ratschläge für die Besprechung existenzieller Situationen mit berührenden und dramatischen Geschichten aus seiner ärztlichen Praxis. Die lebensnotwendige Bedeutung von Patientengesprächen wird so spürbar, und bietet jedem, der schwierige Nachrichten zu überbringen hat, wertvolle Anregung.

 

Univ.-Prof. Dr. Jalid Sehouli,

Univ.-Prof. Dr. Jalid Sehouli
©Wiebke Peitz (Charité)

Prof. Dr. Jalid Sehouli ist Arzt und Geschichtenerzähler. Als Leiter der gynäkologischen Klinik der Charité zählt er zum Kreis der weltweit führenden Top-Krebsspezialisten. In seinem Alltag als Onkologe, dicht an den Menschen, erlebt er Situationen und Begegnungen, in denen die Art der Gesprächsführung eine existenzielle Bedeutung hat. Er nimmt die Verantwortung dafür bewusst an und teilt seine Erfahrung und sein Wissen aus Überzeugung.

 

 

Ihr Kostenbeitrag € 9,-


Lesung mit Andreas Pflüger am 30.01.2018

Lesungsarchiv

30.01.18 (Di), 19.30 Uhr   – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Andreas Pflüger  mit seinem neuen Thriller „Niemals“.

Jenny Aaron ist eine Polizistin mit überragenden Fähigkeiten. Und sie ist blind. Man drängt sie zur Rückkehr in die geheime Sondereinheit, in der sie früher war. Es wäre wieder ein Leben aus purem Adrenalin. Doch will sie das?Als ihre Vergangenheit sie einholt, muss sie sämtliche Zweifel hinter sich lassen. In Marrakesch wartet der gefährlichste Mann der Welt auf sie. Jemand, von dem viele glauben, dass er nur ein Mythos sei. Aaron erfährt, was er ihr angetan hat. Um ihn zu töten, ist sie bereit, alles zu opfern, was ihr je etwas bedeutete.

 

 

 

Pflüger_Andreas(c)Stefan Klüter_SV

Andras Pflüger
© Stefan Klüter / Suhrkamp Verlag

Andreas Pflüger wurde 1957 in Thüringen geboren. Er wuchs im Saarland auf und lebt seit vielen Jahren in Berlin. Zu seinen Werken gehören Theaterstücke, Drehbücher für Kino- und Fernsehfilme, Hörspiele und Romane. Niemals ist der zweite Band seiner Trilogie um die blinde Polizistin Jenny Aaron.

 

 

Ihr Kostenbeitrag € 10,-

 


Lesung mit Nicole Staudinger am 17.04.2018

Lesungsarchiv

17.04.18 (Di), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Nicole Staudinger mit ihrem neuen Buch Stehaufqueen“.

Die Herausforderungen des Lebens elegant und majestätisch meistern.
Mit viel Witz, Charme und Humor gibt die „Queen“ Nicole Staudinger Tipps für den Umgang mit den schwierigen Momenten des Lebens. Jeder erlebt einmal Rückschläge, Krisen oder doofe Tage. Doch woran liegt es, dass die einen daran zerbrechen und die anderen scheinbar locker damit fertig werden? Und was ist eigentlich ein Schicksalsschlag, was eine Lappalie – und wer bestimmt das? Nicole Staudinger weiß, wovon sie spricht: Mit Anfang Dreißig erhält die Mutter zweier kleiner Kinder die niederschmetternde Diagnose Brustkrebs. Doch anstatt die Hoffnung zu verlieren, entdeckt sie die Stehaufqueen in sich. Heute ist Nicole Staudinger geheilt und erfolgreiche Trainerin und Autorin. In diesem zutiefst persönlichen Buch macht sie ihren Leserinnen Mut, sich nie unterkriegen zu lassen und immer wieder aufzustehen. Dem Leben mit Humor und Zuversicht zu begegnen, denn: In jeder Frau steckt eine Stehaufqueen.
Nicole Staudinger

Nicole Staudinger
© Kristina Malis

 

Nicole Staudinger, geboren 1982, ist Unternehmerin und Mutter von zwei Söhnen. Mit 32 Jahren erhielt sie, kurz nachdem sie sich mit der Idee Schlagfertigkeitsseminare für Frauen“ selbstständig gemacht hatte, die Diagnose Brustkrebs. Anstatt aufzugeben, begann sie zu schreiben – und wurde mit ihren ehrlichen und mutmachenden Büchern über Nacht zur Bestsellerautorin. Neben ihrer Arbeit als Autorin und Trainerin engagiert sie sich heute als Botschafterin für Pink Ribbon Deutschland.

                                                                                                   AUSVERKAUFT!
Autorenfilm: Nicole Staudinger, Stehaufqueen

Lesung mit Jan Philipp Burgard am 15.03.2018

Lesungsarchiv
Ausgeträumt, Amerika

15.03.18 (Do), 19.30 Uhr   – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Jan Philipp Burgard mit seinem neuen Buch „Ausgeträumt, Amerika?“

Unterwegs in einem gespaltenen Land.

Mehr als ein Jahr lang reist ARD-Korrespondent Jan Philipp Burgard kreuz und quer durch Amerika und spricht mit den Menschen. Seine Reportagen aus dem ewigen Eis Alaskas bis in die Wüste Arizonas, von den Bergen Montanas bis an die Strände Kaliforniens machen ein Land wieder fassbar, das uns immer fremder wird. Er hört sich um bei den Hillbillys in West Virginia, entlang der Route 66, in Las Vegas und in Silicon Valley, trifft Cowboy-Kids in Texas, einen Sheriff an der Grenze zu Mexiko und Arbeiter in Kentucky, Politiker und Journalisten in Washington. Wie lebt es sich heute in diesem gespaltenen Land? Ist der amerikanische Traum ausgeträumt, oder gibt es ihn noch irgendwo?

Burgard nimmt uns mit zu einer Neuentdeckung Amerikas.

 

Dr. Jan Philipp Burgard

Dr. Jan Philipp Burgard
(c) Dirk Anschütz

Dr. Jan Philipp Burgard, geboren 1985 in Iserlohn, studierte Politik, Neuere Geschichte und Öffentliches Recht in Bonn und Paris. Als Producer im ARD‑Studio Washington erlebte er 2008 den Aufstieg von Barack Obama und promovierte 2011 über dessen „Jahrhundertwahlkampf“. Nach Stationen bei den ARD-Tagesthemen, als Reporter für den NDR und das ZDF sowie als Referent des WDR-Intendanten wechselte Burgard 2016 in die Tagesschau-Redaktion.

2017 wurde er Korrespondent und stellvertretender Leiter des ARD-Studios in Washington.

 

Ihr Kostenbeitrag € 10,-


Lesung mit Horst Eckert am 12.03.2018

Lesungsarchiv
Der Preis des Todes

12.03.18 (Mo), 19.30 Uhr   – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Horst Eckert mit seinem neuen ThrillerDer Preis des Todes“.

Ein Politiker am Rand des Abgrunds.

Eine Fernsehjournalistin auf der Suche nach der Wahrheit.

Ein todkranker Kommissar, der nur für seinen letzten Fall lebt.

Als Christian Wagner erhängt in seiner Berliner Wohnung aufgefunden wird, glaubt Sarah Wolf nicht an Selbstmord. Die Moderatorin einer politischen TV-Talkshow hatte seit ein paar Wochen eine Beziehung mit dem Bundestagsabgeordneten, der gerade von einem Boulevard-Blatt als Lobbyist des Krankenhausbetreibers Samax AG hingestellt wurde – eine Katastrophe für Christians Karriere. Bei ihren Nachforschungen stößt sie in seinen Unterlagen auf einen Bericht über ein Flüchtlingslager in Kenia. Und muss sich fragen, wie gut sie den Mann kannte, den sie zu lieben glaubte.

Unterdessen wird an einem See bei Düsseldorf eine Frauenleiche gefunden. Kommissar Paul Sellin findet heraus, dass Johanna Kling kurz vor ihrem Tod mit Christian Wagner in Kontakt stand. Was hatte die 28-jährige Menschenrechtsaktivistin mit dem Politiker aus Berlin zu schaffen? Sellin muss den Mord aufklären, koste es was es wolle. Denn er ist schwer krank, und dieser Fall könnte sein letzter sein…

 

Horst Eckert

Horst Eckert
© Leuenhagen & Paris

Horst Eckert, 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren, lebt seit vielen Jahren in Düsseldorf. Er studierte Politische Wissenschaft und arbeitete fünfzehn Jahre als Fernsehjournalist. 1995 erschien sein Debüt „Annas Erbe“. Seine Romane gelten als „im besten Sinne komplexe Polizeithriller, die man nicht nur als spannenden Kriminalstoff lesen kann, sondern auch als einen Kommentar zur Zeit“ (Deutschlandfunk). Sie sind in mehrere Sprachen übersetzt sowie preisgekrönt (u.a. Friedrich-Glauser-Preis für „Die Zwillingsfalle„, Krimi-Blitz für „Schwarzer Schwan“, Herzogenrather Handschelle für „Wolfsspinne“). Bei Wunderlich erschienen bisher seine Politthriller „Schwarzlicht“, „Schattenboxer“ und „Wolfsspinne“ um den Düsseldorfer Ermittler Vincent Che Veih.

 

Ihr Kostenbeitrag € 9,-


Lesung mit Sebastian Purps-Pardigol am 15.02.2018

Lesungsarchiv

15.02.18 (Do), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Sebastian Purps-Pardigol liest aus seinem neuen BuchDigitalisieren mit Hirn“.

Wie Digitalisierung im Unternehmen wirklich gelingt.

Jedes Unternehmen hat sie auf der Agenda: die Digitalisierung. Die einen sind beim Versuch, ihr Geschäftsmodell umzustellen böse auf die Nase gefallen, die anderen sind heute Vorreiter ihrer Branche. Worin liegen die Geheimnisse des Gelingens? Bestsellerautor Sebastian Purps-Pardigol und Digitalexperte Henrik Kehren haben in den Unternehmen nachgefragt und analysiert. Herausgekommen ist ein spannendes Buch über die Hintergründe erfolgreicher Digitalisierung. Denn die oft als kalt und feindlich wahrgenommene Welt der Technik erwacht erst zum Leben durch die Leistung und Leidenschaft der Mitarbeiter. Was Belegschaften für die Digitalisierung begeistert, zeigt dieses Buch. Pflichtlektüre für jeden Chef!

 

Sebastian Purps-Pardigol

Sebastian Purps-Pardigol

Sebastian Purps-Pardigol ist Digitalsierungspionier, Organisationsberater und Keynote-Speaker. Er entwickelte bereits zur Jahrtausendwende digitale Geschäftsfelder für SonyMusic, gründete im Jahr 2010 mit dem Hirnforscher Dr. Gerald Hüther die Initiative Kulturwandel in Unternehmen und erforscht seitdem die Erfolgsmodelle mitarbeiterzentrierter Firmenkulturen. Seine Erkenntnisse publizierte Purps-Pardigol im Jahr 2015 in dem international verfügbaren Wirtschafts-Bestseller Führen mit Hirn (Campus). Mit seiner Beratergruppe Unternehmenswandel begleitet er Firmen dabei, die eigene Kultur zu verbessern und die digitale Transformation zu meistern.

 

AUSVERKAUFT!


Lesung mit Ellen Sandberg am 6.02.2018

Lesungsarchiv

06.02.18 (Di), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Ellen Sandberg mit ihrem neuen Roman „Die Vergessenen“.

1944. Kathrin Mändler tritt eine Stelle als Krankenschwester an und meint, endlich ihren Platz im Leben gefunden zu haben. Als die junge Frau kurz darauf dem charismatischen Arzt Karl Landmann begegnet, fühlt sie sich unweigerlich zu ihm hingezogen. Zu spät merkt sie, dass Landmanns Arbeit das Leben vieler Menschen bedroht – auch ihr eigenes.

2013. In München lebt ein Mann für besondere Aufträge, Manolis Lefteris. Als er geheimnisvolle Akten aufspüren soll, die sich im Besitz einer alten Dame befinden, hält er das für reine Routine. Er ahnt nicht, dass er im Begriff ist, ein Verbrechen aufzudecken, das Generationen überdauert hat …

Ellen Sandberg

Ellen Sandberg
© Frank Bauer

 

Ellen Sandberg ist das Pseudonym einer erfolgreichen Münchner Autorin, deren Kriminalromane regelmäßig auf der Bestsellerliste stehen. Sie arbeitete zunächst in der Werbebranche, ehe sie sich ganz dem Schreiben widmete. Mit dem groß angelegten Spannungs- und Familienroman „Die Vergessenen“ schlägt sie einen neuen schriftstellerischen Weg ein und widmet sich dabei einem Thema, das ihr ein persönliches Anliegen ist: den Verbrechen der jüngeren Vergangenheit und der Notwendigkeit, diese nicht zu vergessen.

 

 

Ihr Kostenbeitrag € 9,-


Lesung mit Lorenz Stassen am 11.01.2018

Lesungsarchiv
Strasser, Angstmörder

11.01.18 (Do), 19.30 Uhr – Buchhandlung Leuenhagen & Paris

Lorenz Stassen mit seinem Thriller „Angstmörder“.

Als der notorisch erfolglose Anwalt Nicholas Meller die junge Nina empfängt, die sich bei ihm bewirbt, wird schnell klar: Nina sieht genauso gut aus wie auf dem Bewerbungsfoto, und – sie trägt einen körperlichen Makel. Ihr rechter Arm ist zurückgebildet. Ebenso schnell wird klar: Nina ist eine starke Frau, die kein Mitleid duldet und sich durchs Leben kämpft. Beide ahnen nicht, dass ihre Schicksale schon bald durch dramatische Ereignisse verschmolzen werden. Sie geraten in den Fall um einen unheimlichen Mörder, der seine Opfer mit chirurgischer Präzision einkreist und brutal umbringt. Was niemand weiß: Der Angstmörder hat sein nächstes Opfer schon ausgewählt …

 

Lorenz Stassen

Lorenz Stassen © Random House/Michael Schäfer

Lorenz Stassen, geboren 1969, wuchs in Solingen auf und wurde zunächst Chemielaborant. Er wechselte ins Film- und Fernsehgeschäft und arbeitet seit 1997 als freischaffender Drehbuchautor, u. a. für „Alarm für Cobra 11“ und „Soko Köln / Soko Stuttgart“. „Angstmörder“ ist sein erster Roman. Lorenz Stassen lebt in Köln.

 

 

 

Ihr Kostenbeitrag € 9,-