Lister Meile 39 • 30161 Hannover
Telefon (0511) 31 30 55 • Fax (0511) 31 30 10
E-Mail kontakt@leuenhagen-paris.de
Mo.-Fr. 09.30 - 19.00 Uhr • Sa. 10.00 - 16.00 Uhr
Bücher, Ebooks und mehr zu jeder Zeit in unserem
 ONLINESHOP
bestellen und in der Buchhandlung abholen oder nach Hause liefern lassen!
☰ MENÜ

 

Øistein Borge “Hinterhalt”

Empfehlungen
Borge

Wie auch in Øistein Borges erstem Roman „Kreuzschnitt“ (ebenfalls sehr empfehlenswert!) steht in diesem Buch der norwegische Europol-Mitarbeiter Bogart Bull im Vordergrund. Bull möchte eigentlich nur Urlaub machen und seinen Großvater in Nordirland besuchen. Als aber ein norwegisches Ehepaar spurlos verschwindet, muss Bull die irischen Kollegen bei ihren Ermittlungen begleiten. Als das vermisste Ehepaar tot aufgefunden wird, greift er aktiv ein.

Die Spuren führen in die Vergangenheit, in die bewegte irische Geschichte mit ihren Freiheitskämpfen, der Gewalt und den Anschlägen; Gegenwart und Vergangenheit werden zu einem spannenden Setting verknüpft. Außerdem taucht Bogart Bull auch tief in seine eigene Familiengeschichte ein.

Borge gelingt es auf hervorragende Art und Weise, gut recherchierte historische Fakten in einen mitreißenden Fall „einzubauen“ und so glaubhaft Historisches und Fiktionales zu verbinden. Das alles verpackt in einen spannenden Krimi mit überraschenden Wendungen.

Meine persönliche Entdeckung des Jahres 2018.

ISBN 978-3-42630605-5    € 9,99

dieses Buch empfiehlt Silvia Engel, WeinLese

 


“Nighthawks” Stories nach Gemälden von Edward Hopper

Empfehlungen
Hopper

Lawrence Block – seines Zeichens Krimi- und Romanautor  – hatte eine bestechende Idee:

Als Fan des Malers Edward Hoppers hat er amerikanische Krimiautorinnen und – autoren gebeten, sich von den Gemälden Hoppers inspirieren zu lassen und kurze Texte zu verfassen.

17 amerikanische Schriftstellerinnen und Schriftsteller (z.B. Lee Child, Stephen King und Joyce Carol Oates) sind dem Ruf Blocks gefolgt  und haben sehr unterschiedliche, spannende, geheimnisvolle, unterhaltsame und lesenswerte Texte verfasst.

Die Geschichten sind rätselhaft, undurchsichtig und teilweise mit offenem Ende zum Weiterdenken –  passend zu den  Gemälden Edward Hoppers eben.

Herausgekommen ist eine schön gestaltete Anthologie, in der vor den Texten jeweils das (geheimnisvolle) Bild abgedruckt ist.

Ein sehr schönes Weihnachtsgeschenk – nicht nur für Krimifans!

ISBN 978-3-42628164-2     € 29,99

dieses Buch empfiehlt Silvia Engel, WeinLese


Alex Capus “Königskinder”

Empfehlungen
Alex Capus

Ein schönes, sehr unterhaltsames und charmantes Buch hat Alex Capus wiederum vorgelegt: Fabulierlust paart sich hier mit Schweitzer Erzählkunst nach dem Prinzip der Geschichte in der Geschichte, wie wir es aus der Weltliteratur kennen und natürlich vom berühmtesten Beispiel der Scheherezade aus Tausendundeiner Nacht.

Max und Tina, seit langem verheiratet, bleiben auf einem verschneiten Alpenpass stecken, kein Netz, kein Räumkommando unterwegs; nach allerlei Keppeleien zu diesem und jenem wie etwa über den Einsatz von Scheibenwischern. Sehr witzige Rollenprosa schreibt Capus hier, wie man es den vertrauten Eheleuten bisweilen abschauen kann – wie auch immer, Max beginnt, eine Geschichte zu erzählen, die genau in diesen verschneiten Bergen beginnt: 1779 soll ein Kuhhirte in dieser Gegend gelebt haben, auf einer einsamen Hütte, und sich beim Abtrieb der Viecher ins Dorf in die Tochter eines Bauern verliebt haben: in Marie. Natürlich regt sich im Provinzvolk arger Widerstand gegen die Verbindung. Jakob tritt daraufhin die Flucht an, findet seinen Platz im französischen Militär und gerät nach verschiedenen Verwicklungen an den Hof Ludwigs XVI., wo er fortan wieder Tiere auf der Weide hüten und bald schon seine Jugendliebe empfangen darf. Nahezu unberührt bleiben die zwei von den politischen Umwälzungen in Europa, die von der französischen Revolution bis zum Sturz der Versailler Königsfamilie reichen.

Eine herzerwärmende Geschichte, die auch Max und Tina gut über die Nacht bringt, bis die Schneefräse kommt…

ISBN 978-3-44626009-2    € 21,-

dieses Buch empfiehlt Ulrike Groffy


Laurie Lee “Cider mit Rosie”

Empfehlungen

Kindheitserinnerungen gehören bisweilen zu den berührensten Motiven in der Literatur.

Einer der schönsten autobiographischen Texte ist neu zu entdecken: „Cider mit Rosie“.

Bereits der schöne Leineneinband, floral geschmückt, macht Lust auf dieses bezaubernde Buch, das bereits 1959 erschien und nun in überarbeiteter Übersetzung frisch zu haben ist – Vintageflair! Der englische Dichter und Autor Laurie Lee (1914-1997) erzählt seine Kindheit

in dem Dorf Slad in der Grafschaft Gloucestershire, wo seine Mutter und die vielen Geschwister mitten im Ersten Weltkrieg ein altes Haus beziehen. Konfus geht es zu, bisweilen wild und doch irgendwie behütet, trotz des abwesenden Vaters, der lediglich Geld als Zuwendung sendet. Lees Mutter war dessen ehemalige Haushälterin; eine verlassene Frau, die auf ihre phantasievoll-chaotische Weise den Alltag dieser Familie zu organisieren hat. Liebevoll schreibt Lee über seine prägenden Eindrücke aus dieser fernen Zeit: die Dorfschule, die Jahreszeiten, Ausflüge und Feste, die Onkel der Familie und auch die Entdeckungen der Lust als Zwölfjähriger: „Erste Bisse in den Apfel“.

Liebevoll, humorvoll und in beeindruckenden Bildern, auch zeichnerisch schön ‚untermalt’ mit dreizehn Aquarellen von Laura Stoddart, erinnert sich Laurie Lee vieler Details und beschreibt die Welt seiner Kindheit und Jugend, die wahrlich nicht nur heil und schön, aber prägend war. Und auch eine Zeit der Veränderung zwischen den Weltkriegen, die in der Provinz spürbar wird. Die Weltabgeschiedenheit mit einer phantasiebeflügelnden Natur geht mit dem Heranwachsen zu Ende…

Nicht nur für Nostalgieliebhaber ein schönes Buch!

ISBN 978 3 293 00532 7   € 19,-

dieses Buch empfiehlt Ulrike Groffy

 


DOORS von Markus Heitz- Ein actiongeladenes Mystery-Abenteuer

Empfehlungen

Es ist so weit: Die erste Tür zu Markus Heitz‘ DOORS ist geöffnet! Lade dir jetzt die kostenlose Pilotfolge DOORS – Der Beginn herunter und begib dich auf die Suche nach Anna-Lena van Dam. 3 Türen – 3 Welten – 3 Möglichkeiten: Entscheide dich jetzt!

Ein neues actiongeladenes Mystery-Abenteuer von Markus Heitz!

Der schwerreiche Vater der vermissten Anna-Lena van Dam schickt ein sechsköpfiges Team aus, um seine Tochter zu finden – darunter einen Ex-Militär, eine Höhlenkletterin und einen Parapsychologen. Jeder der sechs ist ein Experte auf seinem Gebiet, jeder von ihnen hat etwas zu verbergen. Und keiner von ihnen wird das gigantische Höhlensystem unter dem Anwesen der van Dams unverändert verlassen.

Die Pilotfolge “Der Beginn” kann jetzt kostenlos gelesen werden. Hier erfahrt Ihr die Vorgeschichte und lernt die Helden kennen. Am Ende der Pilotfolge werdet ihr gemeinsam mit den Helden vor die Wahl gestellt: drei Türen, drei Bücher – durch welche Tür werdet Ihr treten? Greife zu dem DOORS-Band deiner Wahl und erfahre, was hinter den Symbolen steckt.
“DOORS X – Dämmerung”, “DOORS ? – Kolonie” und “DOORS ! – Blutfeld” – drei Romane, drei parallele und eigenständige Geschichten, drei Möglichkeiten. Tauche in eine Welt jenseits aller Wissenschaft und Vernunft ein um Anna-Lena zu retten….

Pflichtlektüre für alle Fantasy-Fans! Erscheint 01.10.2018

Doors – Der Beginn, jetzt kostenlos lesen

Doors X – Dämmerung, 978-3-426-952388, € 9,99

Doors ? – Kolonie, 978-3-426-52387-2, € 9,99

Doors! – Blutfeld, 978-3-426-52389-6, € 9,99


Martin Walker “Revanche”

Empfehlungen
Martin Walker, Revanche

Das Pėrigord gehört zu einer schönsten Ecken Frankreichs: Landschaft, ein mildes Klima, viel Kultur aus alter Zeit und natürlich gutes Essen und Trinken bilden denn den Stoff, aus dem Martin Walkers informative spannende Krimis um Bruno, Chef de Police, sind.

Der zehnte Fall ist nun erschienen, und Bruno bekommt darin eine junge Frau aus dem Innenministerium an die Seite gestellt, die seine Ermittlungsmethoden dokumentieren und Bruno in Sachen ‚social media’ auf den neuesten Stand bringen soll, denn da gibt es erheblichen Nachholbedarf.

Ein ungewöhnlicher Todesfall erfordert sogleich umfangreiche Ermittlungsarbeiten: eine Archäologin wird tot aufgefunden, direkt unter der Templerburg Commarque, wo gerade Ausgrabungsarbeiten stattfinden. Ein unvollständiges Graffito ziert zudem diese geschichtsträchtige mittelalterliche Burganlage, das auf einen islamistischen Hintergrund verweist. Ganz allmählich kommen Bruno und seine Assistentin auf die Spur dieser toten Frau, die eine komplizierte Vergangenheit mit sich bringt und in einem ungewöhnlichen Fall engagiert war.

Genauso verworren, wie der Geschichte des Pėrigord mit all seinen Einflüssen – von den Cro Magnon-Menschen und den Höhlen über die Römer, Franken, Engländer bis zur späteren Blütezeit – kommt dieser Krimi daher und bleibt spannend bis zum dramatischen Schluss, wo alle Fäden wieder zusammengeführt werden: gekonnt und äußerst informativ, sehr gut recherchiert und natürlich wieder ungemein sympathisch in der Person von Bruno, der nicht nur gutes Essen zuzubereiten weiß, sondern bei aller Arbeit auch genießen kann! Und auch das ist der Zauber dieser wunderbaren Krimis! Und einen kleinen Pėrigord – Reiseführer gibt es obendrein!

ISBN 978-3-257070255   € 24,-

dieses Buch empfiehlt Ulrike Groffy


Erin Beaty “Vertrauen und Verrat”

Empfehlungen
Erin Beaty, Vetrauen und Verrat

Das Buch Vertrauen und Verrat” von Erin Beaty ist der Beginn einer neuen spannenden Trilogie.

Die temperamentvolle Sage ist gerade 16 Jahre alt, als sie von ihrem Onkel an einen möglichst reichen Adeligen verheiratet werden soll. Da Sage aber kein Blatt vor den Mund nimmt, wird sie schnell als heiratsunfähig abgestempelt. Um nun frei über ihr Leben entscheiden zu können und nicht abhängig von ihrer Familie zu sein, bleibt ihr keine Wahl. Sie muss die Gehilfin einer Heiratskupplerin werden. Obwohl Sage dieses Handwerk verachtet, stellt sie bald fest, dass die Spionagefähigkeiten, die sie erlernt sehr nützlich sind. Die Arbeit als Kupplerin für den Adel ist mächtig und gefährlich. Aus diesen Verbindungen entstehen Bündnisse, die das bereits zerrüttete Königreich im Gleichgewicht halten sollen. Eine Fehlentscheidung und alles stürzt zusammen. Zwischen all den Geheimnissen, Lügen und falschen Gesichtern stellt sich Sage die Frage gibt es da nicht doch jemanden für den ihr Herz schneller schlägt?

Dieses Buch habe ich mit Begeisterung gelesen. Es liest sich flüssig und hat eine fesselnde Handlung, die einen von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann zieht. Die perfekte Sommerlektüre für Fans von “Die rote Königin”.

Für Leser ab 14 Jahren

ISBN 978-3-551-58383-3   € 19,99

dieses Buch empfiehlt Klara Wagner

 


Andreas Föhr “Eifersucht”

Empfehlungen
Föhr, Eifersucht

Schon der erste Band von Andreas Föhr “Eisenberg” hat mich sehr begeistert und nun habe ich den zweiten Teil “Eifersucht” auch mit großem Vergnügen gelesen.

Sollten Sie Teil 1 noch nicht gelesen haben, es ist empfehlenswert diesen zu erst zu lesen, da es doch sehr auf einander aufbaut.

Andreas Föhr – selbst promovierter Jurist – hat eine hoch sympathische Frauenfigur und Ermittlerin geschaffen, die in seinem neuen Justiz-Krimi “Eifersucht” überzeugt.

Judith Kellermann, die Mandantin von Anwältin Rachel Eisenberg soll ihren Lebensgefährten, Eike Sandner aus Eifersucht in die Luft gesprengt haben. Als Reste des verwendeten Sprengstoffs bei ihr gefunden werden, liefert Kellermann eine abenteuerliche Erklärung: Ein geheimnisvoller Ex-Soldat soll den Mord begangen und die Beweise manipuliert haben. Doch der Mann ist seit der Tat verschwunden. Niemand scheint ihn zu kennen. Existiert er nur in Kellermanns Fantasie? Falls nicht: Wer ist der Unbekannte und was treibt ihn an?

Ein spannender Justiz-Krimi, der dem Leser überraschende Einblicke in das Justizwesen gibt.

Viele überraschende Wendungen und ein guter Plot machen dieses Buch zu einem fesselnden Lesevergnügen.

 

Genau die richtigen Bücher für Ihren Sommerurlaub.

Am 6. September und 19.30 Uhr können Sie Andreas Föhr dann bei uns live erleben.

 

ISBN  978-3-426-65446-0     € 14,99    

dieses Buch empfiehlt Dirk Eberitzsch

 


Gil Ribeiro “Lost in Fuseta”

Empfehlungen
Gil Ribeir „Lost in Fuseta“

Der erste Fall für ein portugiesisch-deutsches Ermittlerteam der besonderen Art:

Gespannt und neugierig warten Polizeiinspektorin Rosado und ihr Partner Esteves am Flughafen von Faro auf die Ankunft ihres neuen Mitarbeiters. Kommissar Leander Lost von der Hamburger Kripo wird im Rahmen eines internationalen Austauschprogramms der Polizei ein Jahr lang seine Kollegen an der Algarve unterstützen. Mit Lost in Fuseta betritt ein erfrischend ungewöhnlich und eigenwilliger Ermittler die Krimi-Bühne und beschert uns somit ein unterhaltsames (Urlaubs-)Lesevergnügen.

Der Hamburger überrascht sein neues Team nicht nur mit seinem äußeren Erscheinungsbild: stets sehr korrekt in schwarzem Anzug und Krawatte, sondern auch mit seiner etwas speziellen Art, resultierend aus einem Asperger-Syndrom. Viel Eingewöhnungszeit bleibt beiden Seiten allerdings nicht: Ein Mord an einem Privatdetektiv und die üblen Machenschaften eines hiesigen Wasserversorgers fordern Aufklärung. Kurzum ein kurzweiliges Lesevergnügen mit viel Lokalkolorit und angenehm humorigen Unterton.

 

ISBN 9783462051629    € 9,99

dieses Buch empfiehlt Miriam Achter

 


Katrine Engberg “Krokodilwächter”

Empfehlungen
Krokodilwächter

Der “Krokodilwächter” ist eine afrikanische Vogelart, von der man sagt, er suche im Maul von Krokodilen nach Nahrung und halte auf diese Weise die Krokodilzähne sauber. Um einen Wächter ganz anderer Art, um Manipulation, herabwürdigende Behandlung bis hin zum Mord geht es in dem neuen Thriller von Katrine Engberg, der in Dänemark bereits monatelang auf den oberen Rängen der Bestsellerlisten stand.

Jeppe Kørner und seine Kollegin Anette Werner müssen in einem schwierigen Fall ermitteln: eine junge Frau ist in ihrer Wohnung ermordet worden, auf seltsam furchtbare Weise verstümmelt und gezeichnet. Die Nachbarin und Hausbesitzerin Esther de Laurenti, die die tote Literaturstudentin gut kannte, ist natürlich gänzlich verstört, als man sie zu ihrer Mieterin befragt. Erst recht, als sie erkennt, dass ihr Entwurf zu einem Krimi, den sie online einer kleinen Gruppe von Schreibenden zur Lektüre veröffentlicht hat, genau diesen Mord vorweggenommen hat. Das Ermittlerduo muss sehr vielen Spuren nachgehen und entdeckt immer mehr in den Fall verwickelte Personen, die viel zu wenig preisgeben. Als ein junger Mann und Freund von Esther den Laurenti tot in einem Theater aufgefunden wird, ergeben sich weitere Spuren. Dabei waren es genau seine Fingerabdrücke, die man bei der toten Studentin gefunden hat… wie passt das alles zusammen?

Das erfährt der Leser erst wirklich ganz am Schluss dieses hochspannenden Krimidebüts.

Gute Dialoge, äußerst verschieden angelegte Charaktere und verwickelte Handlungsstränge machen diesen Krimi zu einer Lektüre, bei der man den Atem anhält. Großartig!

 

Katrine Engberg kommt am Montag, 07.05.2018 um 19.30 Uhr in unsere Buchhandlung zur Lesung!

Den deutschen Part wird Gisa Zach lesen.

 

ISBN 978-3-257-07028-6   € 22,-

dieses Buch empfiehlt Ulrike Groffy


Luca D’Andrea “Das Böse, es bleibt”

Empfehlungen
Luca D'Andrea, Das Böse, es bleibt

Atemlose Spannung ist auch bei der Lektüre des neuen Thrillers von Luca D’Andrea garantiert. Wie in seinem ersten Bergkrimi aus den Dolomiten “Der Tod so kalt” bietet auch hier die karge Bergwelt eine atemberaubende Kulisse, denn dort kennt sich Luca D’Andrea aus, denn es ist seine Heimat.

Es ist tiefster Winter in Tirol, als Marlene beschließt, ihren Mann zu verlassen und ihm das Teuerste aus dem Safe zu nehmen, was er besitzt: einen kleinen Beutel voll glitzernder Saphire. Als ihr Mann – genannt Herr Wegener – diesen Verrat entdeckt, tobt er nicht nur, sondern mordet skrupellos einige der Bediensteten. Zudem bekommt er Besuch vom “Konsortium”, einer mafiaähnlichen Gemeinschaft, denen er verpflichtet ist.

Eine spannende, actionreiche Suche nach Marlene und den verschwundenen Edelsteinen beginnt, während Marlene nach einem Autounfall sich bei einem gottesfürchtigen Bergbauern versteckt hält, hoch oben und unzugänglich in den unwirtlichen Bergen. Bei ihm und seinen Schweinen, die er liebevoll aufzieht, wiegt sie sich in Sicherheit. Doch der Schein trügt, wie sie feststellen muss…

Ein Thriller mit einer besonderen, märchenhaft anmutenden Atmosphäre: Kobolde, Geister, Wolpertinger und blaue Flammen spielen hier eine düstere und anspielungsreiche Rolle. Atemloses, schnelles Erzählen und das Springen von Ort zu Ort geben diesem Krimi zusätzlich Spannung, dessen besonderer Sound ungewöhnlich wie aufregend ist.

Luca D’Andrea kommt zur Lesung aus diesem Buch am Dienstag,  08.05.2018 um 19.30 Uhr in unsere Buchhandlung!

 

ISBN 978-3-42104806-6          € 15,-

dieses Buch empfiehlt Ulrike Groffy


Isabel Bogdan “Der Pfau”

Empfehlungen
Der Pfau

Etwas schöneres als ein Wochenende in einem einsamen Cottage in Schottland, ohne Internetempfang zu verbringen, dass können sich die vier Banker Jim, David, Bernhard und Andrew kaum vorstellen. Noch dazu mit der eigenen Chefin. Doch es muss sein, denn die mit angereiste Psychologin Rachel soll in einem Seminar ein richtiges Team aus dem Gespann machen. Schnell wird klar, dass diese Aufgabe gar nicht so einfach zu bewältigen ist. Fehlende Kommunikation, wenig Teamgeist und ein verrückt gewordener Pfau stehen ihrem Vorhaben im Weg. Welche Rolle der Pfau noch im wunderbar chaotischen Geschehen spielt, lesen Sie lieber selber!

Es erwartet Sie eine außergewöhnliche Geschichte, amüsanten Verwicklungen und viel britischer Humor.

 

978-3-458-36297-5    € 10,-

Dieses Buch empfiehlt Klara Wagner